C.ebra

edding nimmt leere Stifte zurück

edding stellt interessierten Unternehmen, Behörden, Schulen und anderen Institutionen kostenfrei eine Rücknahmebox für leere Marker und Schreibgeräte aller Fabrikate zur Verfügung.

Ist die Box voll, wird sie portofrei an edding zurück gesendet. Das Unternehmen kümmert sich um die fachgerechte Entsorgung von nicht recycelbaren Teilen wie Spitzen oder Filtern und führt wieder verwendbare Wertstoffe wie Kunststoff in den Produktionskreislauf zurück.

Die Recyclingbox wird kostenfrei zur  Verfügung gestellt und darf auch für Stifte anderer Hersteller verwendet werden.
Die Recyclingbox wird kostenfrei zur Verfügung gestellt und darf auch für Stifte anderer Hersteller verwendet werden.

Zu den ersten Nutzer der edding Rücknahmebox zählt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH: „Gerne beteiligen wir uns am Rücknahmesystem der Firma edding. Die Marker der edding EcoLine-Serie aus nachwachsenden Rohstoffen und mit der Möglichkeit des Wiederbefüllens sind an sich schon umweltfreundlich. Das Recycling macht den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu einem durchgängigen Konzept.“, erklärt der Umweltbeauftragte Roger Wolf das Engagement der GIZ.

Wer Interesse an einer kostenlosen Rücknahmebox hat, kann diese unter umwelt@edding.de anfordern.

www.edding.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter