C.ebra

Amazon startet ins B2B-Geschäft

Der international führende Online-Händler Amazon, der bislang vor allem Privatkunden im Fokus hat, hat in den USA mit AmazonSupply eine neue E-Commerce Plattform für Geschäftskunden gestartet.

Der Vorstoß von Amazon in das B2B-Segment ist schon länger erwartet worden, jetzt sind mit AmazonSupply die Rahmenbedingungen geschaffen. Kunden finden auf der Plattform mehr als 500 000 Artikel, nach denen in 14 Kategorien von Laborbedarf über Werkzeuge bis Büromaterial nach Produkten, Materialien und Marken gesucht werden kann. Die bestellten Artikel sollen ab einem Wert von 50 Dollar kostenfrei innerhalb zwei Tagen geliefert werden. Verbunden ist das neue Angebot zudem mit einer einjährigen Garantie auf die Artikel. Vorgesehen ist ein eigenes Kundenservicecenter für die neue E-Commerce-Plattform. Branchenexperten erwarten, dass Amazon mit der Plattform auch bald in Europa aktiv werden wird.

www.amazonsupply.com

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter