C.ebra

GfK GeoMarketing kooperiert mit D&B

GfK GeoMarketing hat eine Kooperation mit D&B, einem weltweit agierenden Anbieter von Wirtschaftsinformationen und Firmenbewertungen, geschlossen.

Die auf der CeBIT 2011 vorgestellte neue Version, „RegioGraph Strategie 2011“, ist in der Variante „Gewerbe“ mit integrierten adressgenauen Gewerbepotenzialen von D&B erhältlich. Damit stehen RegioGraph-Anwendern 4,5 Millionen Firmen inklusive Branchencode, Mitarbeiteranzahl, Umsatzhöhe und dem Firmenstandort zur Verfügung.

D&B Deutschland (früher Dun & Bradstreet) ist ein Unternehmen der Bisnode Gruppe und gehört zum weltweiten D&B Netzwerk. Unternehmen aus allen Branchen nutzen die Daten und Lösungen von D&B Deutschland zur Bonitätsprüfung, bei der Kundengewinnung und im strategischen Einkauf. Basis dafür ist die D&B Datenbank mit Informationen über 4,5 Millionen deutsche und mehr als 190 Millionen Unternehmen weltweit. In die Bonitätsbewertung der Firmen fließt auch deren Zahlungsverhalten ein. Dazu wertet D&B alleine in Deutschland jährlich mehr als 700 Millionen Rechnungsinformationen aus.

Mit RegioGraph können Anwender ihre Kunden, Zielgruppen und Potenziale auf den aktuellsten Karten abbilden und mit den hinterlegten Potenzialdaten analysieren. „RegioGraph Strategie 2011“ bietet dank der erstmalig integrierten Daten von D&B die Möglichkeit der adressgenauen Analyse von Gewerbepotenzialen und Unternehmensdaten. Doris Hardt-Beischl, Vertriebsleiterin von GfK GeoMarketing, betont: „Wir freuen uns, mit dieser Kooperation den Anwendern eine wirkliche Wertschöpfung zu bieten. Geschäftsentscheidungen werden durch die Erkenntnisse aus der feinräumigen geografischen Analyse von Gewerbepotenzialen wesentlich sicherer und nachhaltiger.“

www.gfk-geomarketing.de, www.dnbgermany.de

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter