C.ebra

GfK GeoMarketing kooperiert mit D&B

GfK GeoMarketing hat eine Kooperation mit D&B, einem weltweit agierenden Anbieter von Wirtschaftsinformationen und Firmenbewertungen, geschlossen.

Die auf der CeBIT 2011 vorgestellte neue Version, „RegioGraph Strategie 2011“, ist in der Variante „Gewerbe“ mit integrierten adressgenauen Gewerbepotenzialen von D&B erhältlich. Damit stehen RegioGraph-Anwendern 4,5 Millionen Firmen inklusive Branchencode, Mitarbeiteranzahl, Umsatzhöhe und dem Firmenstandort zur Verfügung.

D&B Deutschland (früher Dun & Bradstreet) ist ein Unternehmen der Bisnode Gruppe und gehört zum weltweiten D&B Netzwerk. Unternehmen aus allen Branchen nutzen die Daten und Lösungen von D&B Deutschland zur Bonitätsprüfung, bei der Kundengewinnung und im strategischen Einkauf. Basis dafür ist die D&B Datenbank mit Informationen über 4,5 Millionen deutsche und mehr als 190 Millionen Unternehmen weltweit. In die Bonitätsbewertung der Firmen fließt auch deren Zahlungsverhalten ein. Dazu wertet D&B alleine in Deutschland jährlich mehr als 700 Millionen Rechnungsinformationen aus.

Mit RegioGraph können Anwender ihre Kunden, Zielgruppen und Potenziale auf den aktuellsten Karten abbilden und mit den hinterlegten Potenzialdaten analysieren. „RegioGraph Strategie 2011“ bietet dank der erstmalig integrierten Daten von D&B die Möglichkeit der adressgenauen Analyse von Gewerbepotenzialen und Unternehmensdaten. Doris Hardt-Beischl, Vertriebsleiterin von GfK GeoMarketing, betont: „Wir freuen uns, mit dieser Kooperation den Anwendern eine wirkliche Wertschöpfung zu bieten. Geschäftsentscheidungen werden durch die Erkenntnisse aus der feinräumigen geografischen Analyse von Gewerbepotenzialen wesentlich sicherer und nachhaltiger.“

www.gfk-geomarketing.de, www.dnbgermany.de

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter