C.ebra

Mondi kooperiert mit WWF

Die Umweltorganisation WWF International und der Papierhersteller Mondi kooperieren in einer langfristig angelegten strategischen Partnerschaft.

Die Partnerschaft ist für drei Jahre angelegt. Sie soll sich darauf konzentrieren, die Auswirkungen der Verpackungs- und Papierproduktion von Mondi auf Wälder, Klima und Wasser zu minimieren und nachhaltiges Wirtschaften in der Branche zu fördern. Aufbauend auf dem Programm von Mondi zur Renaturierung von Feuchtgebieten in Südafrika (der Konzern hat seinen Hauptsitz in diesem Land) wird sich der Papierhersteller auf die Erhaltung von Ökosystemen mit hohem Schutzwert in Russland und weiteren Regionen, sowie die Steigerung des ökologischen Wertes und der Widerstandsfähigkeit der Anbauflächen in Südafrika konzentrieren.

Mondi will den Wasser- und Klima-„Fußabdruck“ seiner Betriebe weiter reduzieren und Ressourceneffizienz, Recycling und Langlebigkeit der Produkte fördern. Zudem möchte man sich auf die Stärkung der Umweltbilanz von Mondi-Produkten durch anerkannte Zertifizierung und effiziente Nutzung von Rohstoffen für Verpackungs- und Papierprodukte über den gesamten Lebenszyklus konzentrieren. David Hathorn, CEO der Mondi-Gruppe, sagte: „Mondi und der WWF haben bereits bei einigen Projekten erfolgreich kooperiert. Dank dieser internationalen Partnerschaft können wir unsere Kräfte bündeln und noch größere Projekte in Angriff nehmen.“

www.mondigroup.com; www.wwf.org

Verwandte Themen
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche stagniert weiter
BGH hebt Urteil gegen Recycler von Canon-Kartuschen auf weiter
Benutzte Papiertaschentücher gehören sofort entsorgt, etwa in einer kleinen Plastiktüte, anstatt sie in einem offenen Papierkorb oder gar auf dem Schreibtisch herumliegen zu lassen. Bild: Thinkstock/iStock/shironosov
Verhaltensmaßnahmen zum Schutz der Kollegen weiter
Startseite der E-Commerce-Plattform Back Market für wiederaufbereitete Elektrogeräte
E-Commerce-Plattform für wiederaufbereitete Elektrogeräte weiter
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter