C.ebra

Wer mit Stress richtig umgeht lebt gesünder

Den richtigen Umgang mit Stress kann man lernen. Wer auch in stressigen Zeiten die Nerven behält, ist fitter und leistungsfähiger. Ein neues Online-Angebot der VBG hilft.

Doch wo setzt man an, um Stress zu managen? So unterschiedlich wie die Ursachen sein können, die zu Stress führen, sind auch die Maßnahmen zum Stressmanagement: Eine ausgeglichene Work-Life-Balance ist und bleibt ein wichtiger Stresspuffer. Häufig können berufliche und private psychische Belastungen nicht voneinander getrennt werden, deshalb ist es wichtig, dass Betroffene erkennen, welcher Stress vermeidbar ist und wie man mit unumgänglichen Belastungen am besten umgeht.

Fachleute weisen darauf hin, dass externe und interne Ressourcen die psychische Belastung lindern können: Zu den externen Ressourcen zählen sie den Rückhalt im Kollegenkreis oder die Anerkennung für gute Arbeit; interne Ressourcen sind zum Beispiel die persönliche Qualifikation oder Berufserfahrung.

Um zu erkennen, welche Maßnahmen zur eigenen Person und für das Unternehmen passen, hat die gesetzliche Unfallversicherung VBG auf www.vbg.de/qualifizierung das Online-Lernprogramm „Stress managen – entdecken Sie Möglichkeiten“ entwickelt. Mit Hilfe eines Online-Checks entdecken Interessierte schnell Lösungsansätze, die von Entspannungsübungen über eine Neugestaltung der Arbeitsorganisation hin zum Zeitmanagement reichen.

www.vgb.de

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter