C.ebra

Gürtel bei Geschäftsreisen bleibt eng geschnallt

In deutschen Unternehmen wächst der Optimismus auf eine Erholung des Geschäftsreisemarktes. Dennoch glauben 60 Prozent der von der Krise betroffenen Unternehmen an die Nachhaltigkeit einiger Maßnahmen, die sie als Reaktion auf die wirtschaftliche Lage eingeführt hatten, so die VDR-Geschäftsreiseanalyse 2010.

„Wenn die verschärften Reisebedingungen einmal akzeptiert sind, dann besteht so schnell keine Notwendigkeit mehr, in vollem Umfang zum alten Stand zurück zu kehren. Ein Teil der Maßnahmen ist durchaus angebracht und zeitgemäß und wird deshalb beibehalten“, erläutert VDR-Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl den Lernprozess in den Unternehmen. Über 80 Prozent der Befragten gaben an, als Reaktion auf die Krise ihr Reisevolumen reduziert zu haben, dicht gefolgt vom Einsatz moderner Alternativen wie Telefon-, Video- oder Webkonferenzen. Die Hälfte kürzte das Budget im Veranstaltungsbereich und fast 46 Prozent verschärften noch einmal die Reiserichtlinie.

Das Travel Management unterstützte die Maßnahmen im Unternehmen unter anderem durch Steuerung des Reiseetats in niedrigere Flugklassen und Hotelkategorien: Unabhängig vom Ziel flogen Geschäftsreisende im Sparjahr 2009 mehrheitlich Economy – im Interkontinental-Bereich 62 Prozent, im Inland sogar 95 Prozent. Auch bei Übernachtungen wurde gespart – hier haben deutsche Unternehmen 1,8 Milliarden Euro weniger ausgegeben. „Die nähere Analyse hat ergeben, dass im Inland andere Beherbergungskategorien wie zum Beispiel Economy-Hotellerie, Pensionen oder Privatzimmer und im Ausland Angebote nach dem Motto ‚more value for less money’ Marktanteile gewonnen haben“, so Daniela Schade, VDR-Präsidiumsmitglied.

Geschäftsreiseverantwortliche hätten laut Biehl ihre Leistungsfähigkeit bewiesen, indem sie kreative Konzepte und Strategien zur Kostensenkung umgesetzt haben. Jetzt sei es Zeit, nach vorne zu schauen – „strategische Partnerschaften und Vernetzungen spielen eine große Rolle.“

Die „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2010“, herausgegeben vom Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR), kann kostenlos als PDF-Datei unter www.geschaeftsreiseanalyse.de heruntergeladen werden.

www.vdr-service.de

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren. (Bild: Thinkstock/iStock/mrfiza)
Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement weiter
Die "Lavigo" wurde laut Hersteller Waldmann als weltweit erste Büroleuchte mit dem "Cradle to Cradle"-Zertifikat ausgezeichnet.
Erstes "Cradle to Cradle"-Zertifikat für Büroleuchte vergeben weiter
Der Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
Hersteller UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Jüngere Arbeitnehmer schalten im Urlaub eher ab weiter
Die VBG hat ein interaktives Modul zur besseren Farbgestaltung in Büroräumen entwickelt. (Foto: VBG).
VBG - Mit Farbe die Motivation im Büro steigern weiter