C.ebra

10. Tag der Rückengesundheit

Zum 10. Mal jährt sich der Tag der Rückengesundheit in Deutschland. Gerade die neue Unfallverhütungsvorschrift „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“, DGUV-V2, der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hat das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz noch stärker in den Fokus gerückt. Unter der Regie des Bundesverbandes der deutschen Rückenschulen (BdR) e.V. findet am 12. März die zentrale Jubiläumsveranstaltung in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund statt.

In der DASA-Stahlhalle organisiert der Verband mit seinen Kooperationspartnern vielfältige Aktionen rund um das Thema Rückengesundheit. Interessenten können sich in einer Fachausstellung unter anderem über Büro- und Aktivsitzmöbel informieren und Experten wie Orthopäden, Ergonomen und Psychologen treffen.

Die Kooperationspartner des Bundesverbands Deutscher Rückenschulen sind das Forum Gesunder Rücken – besser leben e.V., Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V., die Aktion Gesunder Rücken e.V. und der DASA-Förderverein.

www.dasa-dortmund.de

Verwandte Themen
Bereits zum achten Mal fand die Eu‘Vend & coffeena, die Internationale Vending- und Kaffeemesse, statt und präsentierte zum ersten Mal ganzheitlich das Trendthema Office Coffee Service, ausgerichtet auf die Anforderungen in modernen Arbeitswelten.
"Office Coffee Service" an den Mann gebracht weiter
Für CEWE nahmen Sven-Olaf Huth, Carsten Cöppicus, Dr. Rolf Hollander, Dr. Matthias Hausmann und Stephan Schmidt den B.A.U.M.-Umweltpreis entgegen. Bild: CEWE Stiftung & Co.KGaA
CEWE erhält B.A.U.M.-Umweltpreis weiter
Ausschnitt der Startseite des Assessment-Tools von Kaspersky Lab Bild: Kaspersky
Kaspersky Lab hilft bei EU-Datenschutz-Grundverordnung weiter
Screenshot der neuen Buchungsplattform "CWT easy2meet" Bild: CWT Meetings & Events
Mit "CWT easy2meet" Tagungsräume in Echtzeit buchen weiter
In der Ideenwerkstatt23 wurde über die Frage diskutiert, wie wir in Zukunft arbeiten werden.
Haworth diskutiert Zukunft der Arbeit weiter
Vertrauen schlägt Preis bei Geschäftsentscheidungen weiter