C.ebra

PC-Markt in EMEA gibt wieder nach

Einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts IDC zufolge ist der PC-Markt in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) um 9,8 Prozent geschrumpft.

Am stärksten fiel der Rückgang mit rund 40 Prozent in Zentral- und Osteuropa aus. In Westeuropa wurde ein Minus von 2,5 Prozent verzeichnet. Im mittleren Osten und Afrika konnte laut IDC dagegen wieder ein Wachstum von 4 Prozent beobachtet werden. Ohne die nach wie vor starke Nachfrage nach Mini-Notebooks wäre der Rückgang des PC-Markts insgesamt allerdings noch höher ausgefallen. HP bleibt der Untersuchung mit 21,2 Prozent Marktanteil Marktführer, knapp dahinter kommt Acer mit 20,5 Prozent Marktanteil. Dell (10,5 Prozent), Toshiba (5,6 Prozent) und Asus (5,2 Prozent) folgen mit einigem Abstand.

www.idc.com

Verwandte Themen
Die Marktstudie soll die Produktgruppen der aus nachwachsenden Rohstoffen bestehenden Wasch- und Reinigungsmittel sowie Büroartikel erfassen und die Bedarfe der öffentlichen Hand in diesen Segmenten ermitteln. (Bild: FNR-M. Missalla)
Marktdaten biobasierter Produkte für Büro und Reinigung gefragt weiter
Fortan liefert der B2B-Versandhändler für Geschäftsausstattung auch europaweit klimaneutral. (Quelle: Kaiser+Kraft)
Kaiser+Kraft stellt Stückgutlieferungen klimaneutral weiter
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto "Kommunikation 4.0 im Unternehmen".
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Die Ergebnisse sind Teil der Studie "IT-Zufriedenheit in europäischen Unternehmen", die Sharp in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide durchgeführt und erstmals im September 2016 veröffentlicht hat. (Bild: Sharp)
Unternehmen haben ein Motivationsproblem weiter
Wird der operative Einkauf zum Auslaufmodell? weiter
Mercateo
Mercateo setzt weiterhin auf profitables Wachstum weiter