C.ebra

PC-Markt in EMEA gibt wieder nach

Einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts IDC zufolge ist der PC-Markt in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) um 9,8 Prozent geschrumpft.

Am stärksten fiel der Rückgang mit rund 40 Prozent in Zentral- und Osteuropa aus. In Westeuropa wurde ein Minus von 2,5 Prozent verzeichnet. Im mittleren Osten und Afrika konnte laut IDC dagegen wieder ein Wachstum von 4 Prozent beobachtet werden. Ohne die nach wie vor starke Nachfrage nach Mini-Notebooks wäre der Rückgang des PC-Markts insgesamt allerdings noch höher ausgefallen. HP bleibt der Untersuchung mit 21,2 Prozent Marktanteil Marktführer, knapp dahinter kommt Acer mit 20,5 Prozent Marktanteil. Dell (10,5 Prozent), Toshiba (5,6 Prozent) und Asus (5,2 Prozent) folgen mit einigem Abstand.

www.idc.com

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter