C.ebra

Behörden im Netz: häufig mit langer Leitung

Bei 80 Prozent der Webseiten der öffentlichen Verwaltung finden Bürger mit maximal drei Mausklicks zu einer Kontaktadresse. Soviel Offenheit führt allerdings dazu, dass der Service auch genutzt wird. Die Folge: Vier von zehn E-Mails von Bürgern an eine Behörde oder ein Ministerium werden erst nach vier Tagen oder später beantwortet. Das sind die Ergebnisse der Novomind-Studie „Reality Check: Kundenkommunikation“, die mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt wurde.

Ziel der öffentlichen Verwaltung ist eigentlich, mehr Bürgernähe durch zusätzliche Kommunikationsmöglichkeiten zu demonstrieren. 90 Prozent der Ämter haben inzwischen eine E-Mail-Adresse für die virtuelle Bürgerkommunikation. Gleichzeitig bieten sie im Durchschnitt übersichtlichere Kontaktseiten als Unternehmen der freien Wirtschaft und überlassen dem Bürger zudem die Wahl des Kommunikationskanals. Mindestens drei Möglichkeiten stehen für die Kontaktaufnahme mit Behörden und Ministerien zur Verfügung – neben der E-Mail-Adresse eine Telefonnummer sowie ein Online-Kontaktformular.

Dass die Bürger das Angebot der Behörden zur Kommunikation über elektronische Kanäle derart stark annehmen, trifft viele Behörden jedoch unvorbereitet. Ein effizientes Management eintreffender Anfragen ist in der Regel nicht integriert. Hierzu gehört zum einen die Einführung spezieller Softwaresysteme, die für eine stärkere Automatisierung der E-Mail-Bearbeitung sorgen und sich so Antwortzeiten verringern. Zum anderen kommt die Steuerung der Bürgeranfragen über bestimmte Kanäle zu kurz.

Das Hamburger Softwarehaus Novomind hat sich auf die Themen elektronische Kundenkommunikation und Mail-Management spezialisiert Als einer der führenden Anbieter innovativer Lösungen für die digitale Kundenkommunikation bietet die Novomind Software für einen serviceorientierten und personalisierten Umgang mit dem Kunden.

Private Unternehmen, insbesondere Versandhändler, sind laut der Studie mit einer E-Mail-gerechten Antwortgeschwindigkeit weiter als die öffentliche Verwaltung. Bei 85 Prozent der Versandhäuser erhalten die Kunden eine Rückmeldung zu den angefragten Informationen innerhalb von 24 Stunden. In keinem der untersuchten Unternehmen brauchen die Kundenberater länger als zwei Tage, um auf Anfragen umfassend zu reagieren.

www.novomind.de

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter