C.ebra

Samas wird an Kinnarps verkauft

Wesentliche Teile des Geschäftsbetriebes der Samas Gruppe sollen mit Wirkung zum 1. März 2010 an Kinnarps veräußert werden. Die Aktivitäten werden in Deutschland in der „Kinnarps Samas GmbH“ gebündelt.

„Wichtig war vor allem die schnelle Einigung, um den Mitarbeitern und Kunden die notwendige Sicherheit zu geben, dass Samas mit seinem Produktportfolio weiter am Markt agieren wird und gleichzeitig für die Mehrzahl der Mitarbeiter deren Arbeitsplätze gesichert werden können“, betonte der vorläufige Samas-Insolvenzverwalter Tim Brauer. Am bisherigen Vertriebskonzept von Samas in Deutschland werde es nach Aussagen von Per-Arne Andersson, Vice President von Kinnarps, keine gravierenden Änderungen geben. Es bleibe bei einer „partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Fachhandel ergänzt durch die Key-Account Aktivitäten der heutigen Samas-Office-Häuser."

Die Vereinbarung sieht eine Übernahme des gesamten Produktportfolios und Vertriebsnetzes sowie der notwendigen Produktionskapazitäten in Deutschland vor. Trotzdem soll es noch im Rahmen des Insolvenzverfahrens zu einem Personalabbau kommen. Betroffen sind nach Unternehmensangaben rund 230 der deutschlandweit knapp 800 Arbeitsplätze. Die Einigung muss jetzt noch von der Eignerfamilie der Kinnarps-Gruppe und den Gläubigern der Samas-Deutschland-Gruppe bestätigt werden.

www.samas-buero.com, www.kinnarps.com

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter