C.ebra

Henkel tritt BME-Verhaltenskodex bei

Das Interesse der deutschen Wirtschaft am Verhaltenskodex des BME hält an. Mit dem Chemie- und Konsumgüterkonzern Henkel hat sich ein weiteres Unternehmen der Compliance-Initiative des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) angeschlossen.

Mit dem jetzt vollzogenen Beitritt verpflichtet sich die Gesellschaft, Bestechung zu bekämpfen und ethische Grundsätze gegenüber Kunden, Mitbewerbern und Geschäftspartnern einzuhalten. Der Code of Conduct des BME enthält unter anderem Regeln zur Bekämpfung von Korruption und zu kartellrechtswidrigen Absprachen. Im Rahmen der BME-Verhaltensrichtlinie beteiligt sich die Henkel AG & Co. KGaA an einem jährlich stattfindenden Selbstauskunftsverfahren.

„Der BME als branchenübergreifender Verband hat die Aufgabe, die Unternehmen für ethische Anforderungen zu sensibilisieren“, betont BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Holger Hildebrandt. Insbesondere für den oftmals ohne eigene Compliance-Struktur agierenden Mittelstand biete der Kodex eine wichtige Hilfestellung.

www.bme/compliance

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter