C.ebra

Cloud-Printing-Lösung im Trend

Mit dem Beitritt von Samsung und Sharp unterstützen nun insgesamt zwölf Druckerhersteller „Cortado Workplace“ als mobile Cloud-Printing-Lösung.

Neben den zwei „Neuen“ gehören Brother, Dell, Develop, Funkwerk, Kodak, Konica Minolta, Kyocera Mita, Lexmark, Oki und Toshiba zum Cloud-Printing-Zusammenschluss.

Die Nutzerzahl stieg innerhalb von sieben Monaten um 84 Prozent von 100 000 auf 184 000. Ziel der Allianz ist es, Smartphone- und Tablet-Nutzern mobiles Drucken auf nahezu jedem Drucker, jederzeit und an jedem Ort zu ermöglichen. Kern der Zusammenarbeit ist die kostenlose Lösung „Cortado Workplace“. Nutzer der für iOS, BlackBerry, Android und Symbian erhältlichen App erhalten kostenlos zwei Gigabyte Onlinespeicher und können bei Bedarf in jedem zugänglichen WLan oder per Bluetooth Dokumente ausdrucken. „Cortado Workplace“ ist Anbieterangaben zufolge die einzige Cloud-Printing-Lösung, die unabhängig von mobilem Gerät, Drucker, Dateityp oder PC funktioniert.

Cortado unterstützt tausende Druckermodelle und hostet hierzu mehr als 5000 Druckertreiber. Die Unternehmenslösung „Corporate Server" von Cortado sorgt für die Verfügbarkeit von Netzwerk-Druckern. Durch die Cloud Printing Alliance wird sichergestellt, dass auch neu veröffentlichte Drucker der Partner schnellstmöglich nutzbar sind und die mobile Druckausgabe auf deren Geräten durch Einsatz ausgewählter Druckertreiber unterstützt wird. Geräte von Herstellern der Cloud-Printing-Alliance erhalten das Zertifikat „Cortado Cloud Printing Ready“.

„Cortado Workplace“ ist als kostenlose App in allen gängigen AppStores erhältlich. Mehr Informationen gibt es unter www.cortado.de/workplace.

www.cloudprintingalliance.de

Verwandte Themen
Arbeit alternsgerecht gestalten weiter
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter