C.ebra

Elba-Kompetenzcenter informiert über Vergaberecht

Am 17. und 18. Juni findet im Kompetenzcenter des Ordnungsmittelherstellers Elba in Gelsenkirchen ein Seminar statt zum Thema Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A - Ausgabe 2009). Der Spezialist Siegfried Frankenstein leitet die Veranstaltung. Zielgruppe sind Einkäufer, Inhaber und Ausschreibungsspezialisten von Streckenhändlern.

Der Seminartrainer Siegfried Frankenstein ist seit 15 Jahren Fachreferent für Vergaberecht mit dem Schwerpunkt „Verdingungsordnung für Leistungen (VOL)“ und Gastautor für verschiedene Fachzeitschriften. Im Mittelpunkt des Seminars stehen unter anderem folgende Themenpunkte:

Chancen und Risiken für Unternehmen,

Vergleich VOL/A 2006 und VOL/A 2009,

Chancen im Rahmen des Konjunkturpaketes II,

Erstellen/Gestalten/Bearbeiten von Ausschreibungen,

Auswertungs- und Bewertungstechniken (UfAB V).

 

Das Seminar ist praxisorientiert gestaltet und gibt zudem Gelegenheit, eigene aktuelle Ausschreibungen der Teilnehmer zu bearbeiten. Am zweiten Tag steht auch eine Werksführung bei Elba auf dem Programm. Dei Teilnahmegebühr beträgt 248 Euro pro Person. Die Anmeldung sollte bis zum 2. Juni erfolgen.

www.elba.de

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter