C.ebra

Stora Enso erwartet höhere Papierpreise

Der finnisch-schwedische Papierkonzern Stora Enso hat die Erwartungen für das erste Quartal übertroffen, warnt aber zugleich vor steigenden Kosten.

In diesem Jahr rechnet das Unternehmen mit Kostensteigerungen beim Papierpreis von vier Prozent, vor allem aufgrund höherer Preise für Recycling-Fasern und verschiedene Chemikalien in der Papier- und Zellstoffproduktion. Stora Enso kündigte weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Einnahmesituation, zur Steigerung der Produktivität sowie der Kundenstruktur an. Schon vor mehreren Jahren hatte der Konzern mit Kostensenkungsmaßnahmen begonnen, die sich jetzt im Ergebnis niederschlagen. Das erste Quartal konnte der Konzern besser als erwartet abschließen: Der Umsatz stieg von 2,3 Milliarden im Vorjahreszeitraum auf 2,7 Milliarden Euro. Der Nettogewinn wuchs von 102 auf 156 Millionen Euro.

www.storaenso.com

Verwandte Themen
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter