C.ebra

Alba senkt Beschaffungskosten durch Auktionen mit Onventis

Seit 2004 nutzt das internationale Entsorgungs- und Recyclingunternehmen Alba für die Bestellung von C-Artikeln eine Beschaffungslösung vom Software-Anbieter Onventis. Alba auktioniert nun auch seit dem Frühjahr nahezu seinen gesamten Dieselbedarf über die Onventis-Beschaffungslösung.

Bisher nutzten die Alba-Mitarbeiter die Software, um ihr Büro- und Montagematerial, ihre Berufskleidung und andere C-Artikel in diversen angebundenen Katalogen zu bestellen. Durch die ergänzende Auktions-Funktion kann Alba nun auch niedrigere Preise für den Dieselkraftstoff realisieren. Laut Onventis funktioniert die Beschaffung folgendermaßen: Vom zentralen operativen Einkauf werden je nach Region diverse Lieferanten zu der dreistündigen Auktion per Mail eingeladen. Den Zuschlag erhält jeweils der günstigste Lieferant. Die Preise liegen oft unterhalb der jeweiligen bundesweiten Durchschnittspreise. Das Recyclingunternehmen prüft derzeit, welche A-Artikel sie neben dem Diesel über das Auktions-Tool noch einkaufen können.

www.albagroup.de, www.onventis.de

Verwandte Themen
Die Ergebnisse sind Teil der Studie "IT-Zufriedenheit in europäischen Unternehmen", die Sharp in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide durchgeführt und erstmals im September 2016 veröffentlicht hat. (Bild: Sharp)
Unternehmen haben ein Motivationsproblem weiter
Wird der operative Einkauf zum Auslaufmodell? weiter
Mercateo
Mercateo setzt weiterhin auf profitables Wachstum weiter
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter