C.ebra

Wegweiser: Beschaffungskonferenz für Krankenhäuser

Deutschlands Krankenhäuser geben jährlich fast 70 Milliarden Euro aus. Allein der Anteil für Beschaffungen (Sachausgaben) in den deutschen Krankenhäusern summiere sich mittlerweile auf über 25 Milliarden Euro und mache damit fast 10 Prozent der gesamten Gesundheitsausgaben aus.

Die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise und die damit verbundenen Einnahmenausfälle werden wohl auch den Gesundheitssektor erreichen und in der neuen Legislaturperiode die Debatte über die Finanzierung des "Systems" und speziell auch der Krankenhäuser neu entfachen. Schnell werden wieder die Worte vom "Kostentreiber Krankenhaus" die Runde machen. Umso wichtiger ist es für die Krankenhäuser daher, selbst alle Möglichkeiten einer Optimierung der Beschaffung, z.B. durch neue Technologien, Prozesse oder Kooperationen zu nutzen. Die Krankenhäuser sind weniger ein Kostentreiber, sondern vielmehr ein Innovationstreiber. Der "Einkauf" spielt dabei eine Schlüsselrolle. Der "Beschaffungskongress der Krankenhäuser" wird vor diesem Hintergrund einen strategisch-konstruktiven Austausch zwischen den "Machern" in den Krankenhäusern sowie Wissenschaft, Anbietern, Kostenträgern, Beratern, aber auch der Politik ermöglichen und sich dabei konsequent den Fragen der Modernisierung und der Bedeutung des Einkaufs im Gesundheitssektor widmen. Termin: 10.Dezember 2009 in Berlin.

www.wegweiser.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter