C.ebra

DHL mit neuer Website

Unter www.dhl.de ist die Nutzung der zahlreichen innovativen Online-Angebote von DHL Paket für Privat- und Geschäftskunden und die erfolgreiche Suche nach Informationen noch einfacher und damit schneller geworden.

Der Internetauftritt zeigt sich zudem in neuer Optik und ermöglicht gleichzeitig den direkten Einstieg in die anderen Unternehmensbereiche Express und Logistik.

„Unsere neue Internetseite ist ein Angebot der kurzen Wege“, sagt Projektleiter Thorsten Holz von DHL Paket. „Jede Information ist höchstens drei Klicks entfernt.“ Übersichtlichkeit und eine einfache Nutzerführung gehören zu den Hauptkriterien für ein erfolgreiches Online-Angebot. Mit einer optimierten Struktur entlang von Hauptrubriken ermöglicht www.dhl.de eine schnelle Orientierung. Privatkunden, kleine und mittelständische Gewerbekunden sowie Geschäftskunden können die für sie relevanten Bereiche durch direkte Ansprache leicht identifizieren.

Sendungsverfolgung und Portorechner, die am häufigsten genutzten Rubriken, sind gleich auf der Startseite zu finden. Besonders Gewerbekunden wissen zu schätzen, dass bis zu zehn Sendungen gleichzeitig verfolgt werden können. Der Portorechner wird vor allem von Privatkunden genutzt und ist direkt an die DHL Online Frankierung angebunden. Auf der Startseite findet sich auch die Rubrik „DHL in der Nähe“ mit Standorten von Filialen, Packstationen oder Paketboxen. Das mit Abstand dichteste Netz für den Paketversand in ganz Deutschland mit 2500 Packstationen, 1000 Paketboxen und rund 14 000 Filialen macht auch die physischen Wege kurz. Mit wenigen Klicks eine Online Frankierung abgeschlossen, Packstation oder Paketbox in der Nähe ermittelt: Und schon steht dem Versand rund um die Uhr nichts mehr im Wege. Neu ist auch das interaktive Kontaktformular. Je nach Auswahl des Anliegens passen sich die für den Kundenservice benötigten Felder automatisch an. Der Kundenservice ist also auch nur einen Mausklick entfernt.

www.dhl.de

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter