C.ebra

Große Resonanz auf Ausschreibung des Umweltpreises 2010

70 Unternehmen, Verwaltungen und Einrichtungen aus ganz Deutschland haben sich um den diesjährigen Umweltpreis der Stiftung Arbeit und Umwelt der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) beworben. Verliehen wird die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung für erfolgreiche Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Die Palette der eingereichten Maßnahmen ist ebenso bunt wie der Kreis der Bewerber:

Von öffentlichen Verwaltungen und Hochschulen über gastronomische Einrichtungen bis

hin zu Unternehmen aus Papiererzeugung, Automobil- und Kunststoffindustrie. Verliehen wird der Preis am 4. November in Hannover auf einer Jubiläumsveranstaltung zum 20jährigen Bestehen der Stiftung. Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein- Westfalen wird zusätzlich einen Sonderpreis für Bewerber aus NRW vergeben.

www.arbeit-umwelt.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter