C.ebra

Vorsicht bei Unternehmensgeschenken

Beim Umgang mit Geschenken, Einladungen und Zuwendungen an Dritte ist besondere Vorsicht geboten. Worauf aus steuerlicher Sicht zu achten ist, erklären die Steuerexpertinnen Barbara Degen und Susanne Weber, bei der Seuerberatungsgesellschaft WTS.

Compliance-Regeln sorgen in den meisten mittelständischen Betrieben dafür, dass Unternehmen und Mitarbeiter vor rechtswidrigen Handlungen geschützt werden. Unabhängig von ihren straf- und arbeitsrechtlichen Konsequenzen haben Geschenke, Einladungen und Zuwendungen an Dritte immer auch steuerliche Auswirkungen. „Bereits bei kleinen Zuwendungen an Geschäftspartner können steuerliche Probleme auf beiden Seiten auftreten. Als Schenkender oder Beschenkter muss man klären, ob es sich um ein steuerpflichtiges Geschenk handelt und wer von den Beteiligten die Steuern übernimmt“, erklärt Barbara Degen, Steuerberaterin bei der WTS Aktiengesellschaft. Mit der 2007 eingeführten Pauschalbesteuerung für Sachzuwendungen kann der Schenkende den Beschenkten steuerlich entlasten, wenn er die Einkommensteuer mit dem Pauschalsteuersatz von 30 Prozent übernimmt. „Wer Geschenke annimmt, sollte daher genau wissen, was die Steuergesetze vorschreiben“, erläutert Susanne Weber, Steuerberaterin und Lohnsteuerexpertin bei der WTS Aktiengesellschaft Steuerberatungsgesellschaft. „Wer als Schenkender Unannehmlichkeiten für den Beschenkten vermeiden will, sollte sich ebenfalls damit befassen.“

www.wts.de

Verwandte Themen
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart.
Kaiser+Kraft im Finale beim Deutschen CSR-Preis weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter
Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich beim Wettbwerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Deutschlands nachhaltigste Unternehmen gesucht weiter
Originalität lässt sich nicht kopieren. Die Kopie (rechts) des „Silver“ von Interstuhl (links) bedachte die Jury des „Plagiarius 2017“ mit dem 2. Preis. Bild: Aktion Plagiarius e.V
Fälschung des Interstuhl-Klassikers "Silver" erhält Negativpreis weiter
Geschäftsführer André Hund bei der Preisverleihung zum German Design Award 2017.
Hund Möbelwerke mit German Design Award 2017 ausgezeichnet weiter