C.ebra

DAK-Umfrage zur Zeitumstellung

Am 30. Oktober werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt. Zwei Drittel der Deutschen und damit die Mehrheit findet das laut aktuellen DAK-Gesundheitsbarometer überflüssig.

Ebenfalls zwei Drittel der Befragten glauben nicht, dass dadurch Strom gespart wird. Der Zeitumstellung etwas Positives abgewinnen können aber junge Leute zwischen 14 und 29 Jahren. 60 Prozent von ihnen erfreuen sich an einer Stunde mehr Schlaf und 28 Prozent sehen die Zeitumstellung als gute Einstimmung auf den Herbst.

30-bis 59-Jährige sind laut Umfrage besonders kritisch. 14 Prozent von ihnen leiden gesundheitlich. „In dieser Altersgruppe gibt es die meisten Berufstätigen, denen die Umstellung wohl an den folgenden Arbeitstagen zu schaffen macht“, vermutet DAK-Ärztin Elisabeth Thomas.

Eine DAK-Umfrage von 2009 hatte bereits ergeben, dass die Zeitumstellung im Herbst vor allem kleinen Kindern zu schaffen macht. Jedes zweite Kind unter drei Jahren und jedes dritte vier- bis sechsjährige Kind war in den Tagen danach quengelig, müde oder hatte Schlafstörungen.

www.dak.de

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter
Zu den vom Rückruf betroffenen Produkten zählen auch die Notebooks der HP 11-Serie. (Bild: HP)
HP ruft Notebook-Akkus zurück weiter