C.ebra

Rheinland-Pfalz setzt auf den IT-Ausstatter Rednet

Der Mainzer IT-Ausstatter Rednet beliefert die Behörden des Landes Rheinland-Pfalz bis Ende 2012 mit PCs, Notebooks, Servern, Thin Clients und Druckern.

Das IT-Systemhaus mit der Spezialisierung auf Behörden und Bildungseinrichtungen hat hierfür in einem mehrstufigen Auswahlverfahren den Zuschlag erhalten. Teil der Kooperation ist auch die stetige Betreuung und Wartung der Computer-Hardware. Barbara Weitzel, Vorstand der Rednet AG, blickt optimistisch auf das Geschäftsjahr 2010: „Wir sehen in den Verträgen mit dem Land Rheinland-Pfalz eine wichtige Säule unseres Geschäftserfolges. Sie zählen zu den großen Aufträgen der öffentlichen Hand in Deutschland. Wir werten dies als besonderen Vertrauensbeweis des Landes in uns.“ Zu den von Rednet ausgestatteten Behörden zählen unter anderem der Landtag, Ministerien, Kommunen, Polizei und Justiz sowie Hochschulen und privatrechtlich organisierte Gesellschaften des Landes, die sich mehrheitlich in öffentlicher Hand befinden.

www.rednet-mainz.de, www.rlp.de

Verwandte Themen
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Bestellplattform bueroboss.de mit neuen Kunden-Vorteilen weiter
Ein starkes Produktsortiment zeichnet sich vor allem durch die Anzahl qualitativ hochwertiger Produkte aus. Conrad Business Supplies bietet Geschäftskunden ab sofort über 1 Million Artikel auf dem Marketplace conrad.biz. (Bild: ©Shutterstock.com/ociacia)
Eine Million Produkte auf Conrad Marketplace weiter
Ausschnitt aus einer Karte der Kloepfel Group: Innerhalb Deutschlands gibt es deutliche Gehaltsunterschiede bei Einkäufern. (Quelle: Kloepfel Group)
Klare Trends beim Einkäufer-Gehaltsreport 2017 weiter
Knapp 200 Teilnehmer besuchten den „Köbele-Innovationstag“, der in diesem Jahr in den Konferenzräumen des ThyssenKrupp-Testturms in Rottweil orgainiert wurde. (Foto: BurkART)
"Innovationstag" für Köbele-Kunden weiter
Stechert-Stahlrohrmöbel hat Insolvenz angemeldet weiter
Ein richtungsweisender Schritt weiter