C.ebra

Rheinland-Pfalz setzt auf den IT-Ausstatter Rednet

Der Mainzer IT-Ausstatter Rednet beliefert die Behörden des Landes Rheinland-Pfalz bis Ende 2012 mit PCs, Notebooks, Servern, Thin Clients und Druckern.

Das IT-Systemhaus mit der Spezialisierung auf Behörden und Bildungseinrichtungen hat hierfür in einem mehrstufigen Auswahlverfahren den Zuschlag erhalten. Teil der Kooperation ist auch die stetige Betreuung und Wartung der Computer-Hardware. Barbara Weitzel, Vorstand der Rednet AG, blickt optimistisch auf das Geschäftsjahr 2010: „Wir sehen in den Verträgen mit dem Land Rheinland-Pfalz eine wichtige Säule unseres Geschäftserfolges. Sie zählen zu den großen Aufträgen der öffentlichen Hand in Deutschland. Wir werten dies als besonderen Vertrauensbeweis des Landes in uns.“ Zu den von Rednet ausgestatteten Behörden zählen unter anderem der Landtag, Ministerien, Kommunen, Polizei und Justiz sowie Hochschulen und privatrechtlich organisierte Gesellschaften des Landes, die sich mehrheitlich in öffentlicher Hand befinden.

www.rednet-mainz.de, www.rlp.de

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter