C.ebra

Geha gibt Präsentationssparte auf

Als Reaktion auf eine veränderte Markt- und Konjunkturlage zieht sich Geha aus dem Geschäft mit Projektoren, Leinwänden und Präsentationsmöbeln zurück.

In Zukunft wolle sich Geha auf seine Kernkompetenzen konzentrieren. Diese beinhalten den Vertrieb und die Vermarktung von Druckerzubehör (Geschäftsbereich „Print“) sowie von Aktenvernichtern und Laminiergeräten (Geschäftsbereich „Protect“). Die Aktivitäten dieser beiden Geschäftsbereiche werden aus der Zentrale in Brilon gesteuert. Den Verkauf von Projektoren, Leinwänden und Präsentationsmöbeln wird Geha mit Wirkung
 zum 30.Juni einstellen.

„Bitte seien Sie versichert, dass wir diese Entscheidung mit großem Bedauern getroffen haben.
 Im Ausbau der beiden verbleibenden Geschäftsbereiche sehen wir mittelfristig 
jedoch die besseren Perspektiven“, teilte Geha-Geschäftsführer Michael Zulauf in einer Mail den Geschäftspartnern mit.

www.geha.eu

Verwandte Themen
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter
Im neuen, regelmäßig aktualisierten Blogbereich bündelt Novus sein Wissen rund um das Thema Büro.
Novus Bürotechnik relauncht Website weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA Gruppe überschreitet 500 Millionen Euro Marke weiter