C.ebra

IT-Haus lädt zur Trendshow nach Trier

Am 5. Mai findet zum siebten Mal die IT-Messe Region Trier statt, zu der - wie schon im vergangenen Jahr - das IT-Haus Föhren und Netzwerk Medien- und IT-Region Trier (MITT) einladen.

In diesem Jahr präsentiert sich die Veranstaltung in der Messeparkhalle Trier unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, sowie des Wirtschaftsdezernenten der Stadt Trier, Thomas Egger. Zwischenzeitlich hat sich die IT-Messe Region Trier zu einer der größten IT-Messen in Rheinland-Pfalz entwickelt. Im letzten Jahr besuchten mehr als 800 Fachbesucher die Veranstaltung.

Auf 2700 Quadratmetern erwartet die Besucher eine IT- und Medien-Ausstellung mit interessantem Rahmenprogramm. 87 Unternehmen stellen in Live-Demonstrationen ihre Produktneuheiten vor. Das Ganze wird begleitet von 54 Fachvorträgen, darunter unter anderem zu den Themen Druckkostenoptimierung, Green IT oder Energie- und Sparkonzepte für Bürokommunikation. Im Hersteller-Pavillon präsentieren Unternehmen wie HP, IBM, Samsung, Ricoh, Konica Minolta, Lexmark oder Microsoft ihre Produkte aus dem Hard- und Softwarebereich. Im Pavillon des Medien- und IT-Netzwerks MITT zeigen regionale Firmen aus dem IT- und Mediensektor ihre Kompetenzen. Die IT-Messe Region Trier richtet sich an Geschäftskunden, die IT in ihrem Unternehmen einsetzen.

Die Messe ist von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist gratis, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich. Unter www.it-messe.info gibt es ausführliche Informationen zur Messe sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung.

www.it-haus.com, www.itregion-trier.de

Verwandte Themen
Arbeit alternsgerecht gestalten weiter
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter