C.ebra

Luftbefeuchtung im Büro der Zukunft

Im Verbundprojekt Office 21 erforscht das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO die zukünftige Entwicklung von Büro- und Wissensarbeit. Erstmals wird in Zusammenarbeit mit der Draabe Industrietechnik, einem Anbieter von Luftbefeuchtungssystemen, auch der Einfluss der Luftfeuchte untersucht.

In der aktuellen Forschungsphase des Office 21 Verbundprojekts wird die Wirkung unterschiedlicher Umgebungssituationen und Arbeitsformen auf die Leistungsfähigkeit, die Motivation und das Wohlbefinden von Büro- und Wissensarbeitern untersucht. Dabei soll vor allem auch die Wirkung des Raumklimas, insbesondere der Luftfeuchte näher erforscht und evaluiert werden.

Draabe NanoFog Evolution Luftbefeuchter im Workspace Innovation Lab
Draabe NanoFog Evolution Luftbefeuchter im Workspace Innovation Lab

Die Untersuchungen finden im neuen Zentrum für Virtuelles Engineering (ZVE) des Fraunhofer IAO in Stuttgart statt. Im Workspace Innovation Lab des neuen Laborgebäudes ist für die Laufzeit der Forschungsphase das Direkt-Raumluftbefeuchtungssystem NanoFog Evolution von Draabe im Einsatz. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird dort unter anderem der Einfluss unterschiedlicher Luftfeuchtewerte auf die Büroarbeit erforscht. „Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse des Office 21 Projektes, denn es gibt zu wenig aktuelle Untersuchungen zur Wirkung von Luftfeuchte auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit“, so Dominic Giesel, Projektleiter der Draabe Industrietechnik.

Dass die Bedeutung des Raumklimas für die Büro- und Wissensarbeit generell zunehmen wird, darauf deutet bereits heute der aktuelle Szenariobericht „Arbeitswelten 4.0“ des Fraunhofer IAO hin: Basierend auf einer Delphi-Befragung ausgewählter Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik glauben 71 Prozent der Befragten, dass spätestens 2030 in nahezu jedem Büro ganzjährig ein optimales Raumklima im Hinblick auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftwechsel herrschen wird. Der vollständige Szenario-Bericht mit allen Thesen zur Büroarbeitswelt der Zukunft kann kostenlos per E-Mail angefordert werden.

www.office21.de

www.iao.fraunhofer.de

www.draabe.de

Verwandte Themen
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter