C.ebra

Antalis erhöht Preise für Office-Papiere

Die Entwicklung auf den Beschaffungsmärkten und das niedrige Preisniveaus seien die Gründe für die Preiserhöhungen bei Office-Papieren, die der Papier-Großhändler Antalis ab 4. Januar umsetzen will.

Das extrem niedrige Preisniveau der mittleren und insbesondere unteren Qualitäten bei gleichzeitiger drastischer Steigerung der Zellstoffpreise hätten zu einer ungenügenden Ertragslage bei den Produzenten geführt, wie Antalis jetzt mitteilte. Diese Entwicklung führe zu kurzfristigen Preiserhöhungen der Vorlieferanten. Antalis werde dementsprechend seine Preise zum 4. Januar 2010 im unteren und mittleren Qualitätssegment anpassen. Die Preise für Officepapiere steigen um 30 bis 50 Euro pro Tonne, das entspricht 0,15 bis 0,25 Euro pro 1000 Blatt.

www.antalis.de

Verwandte Themen
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die CeBIT will die führende Eventplattform und Festival der digitalen Technologie werden. (Bild: Deutsche Messe)
CeBIT zieht in den Juni um weiter
Seit Anfang März 2017 verantwortet Arvato Rewardsden Betrieb des bahn.bonus-Prämienshops sowie das gesamte Fulfillment für das Prämiensortiment.
Arvato Rewards launcht bahn.bonus-Prämienshop weiter
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Henrik Ellefsen, Team Lead Indirects, P2P Process Owner; Karsten Pöhls, Implementation Team Lead P2P; Horst
Beiersdorf gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung weiter
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter