C.ebra

Antalis erhöht Preise für Office-Papiere

Die Entwicklung auf den Beschaffungsmärkten und das niedrige Preisniveaus seien die Gründe für die Preiserhöhungen bei Office-Papieren, die der Papier-Großhändler Antalis ab 4. Januar umsetzen will.

Das extrem niedrige Preisniveau der mittleren und insbesondere unteren Qualitäten bei gleichzeitiger drastischer Steigerung der Zellstoffpreise hätten zu einer ungenügenden Ertragslage bei den Produzenten geführt, wie Antalis jetzt mitteilte. Diese Entwicklung führe zu kurzfristigen Preiserhöhungen der Vorlieferanten. Antalis werde dementsprechend seine Preise zum 4. Januar 2010 im unteren und mittleren Qualitätssegment anpassen. Die Preise für Officepapiere steigen um 30 bis 50 Euro pro Tonne, das entspricht 0,15 bis 0,25 Euro pro 1000 Blatt.

www.antalis.de

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter