C.ebra

SCA-Nachhaltigkeitsstrategie gewürdigt

Der schwedische Hygiene- und Papierhersteller SCA, zu dem auch die Marke Tork gehört, ist in diesem Jahr wieder im „Dow Jones Sustainability Europe Index“ gelistet. Damit wird das nachhaltige Handeln des Konzerns erneut ausgezeichnet.

Die im europäischen Dow-Jones-Nachhaltigkeitsindex gelisteten Unternehmen werden nach bestimmten wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Kriterien bewertet. „In den letzten sieben Jahren wurden wir viermal im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Darauf sind wir stolz“, sagt Jürgen Weiland, Region Director Marketing der SCA Hygiene Products AFH Sales GmbH. Weiland weist weiter auf die weltweite Rolle der nachhaltigen Unternehmenstätigkeiten hin. Nachhaltigkeit mache einen wichtigen Teil der Wachstums- und Wertschöpfungsstrategien bei SCA aus.

SCA wurde in den vergangenen Jahren bereits vielfach für sein nachhaltiges Handeln ausgezeichnet. Zum vierten Mal in Folge steht SCA auf der Liste der weltweit ethischsten Unternehmen des New Yorker Ethisphere Instituts. Fünf deutsche Standorte besitzen seit Mai das „Zertifikat zum audit berufundfamilie“, das eine familienfreundliche Personalpolitik und Maßnahmen zur Verankerung von Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur würdigt.

www.sca.com, www.tork.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter