C.ebra

Open Network von Basware wächst

Basware, Anbieter von Purchase-to-Pay-Lösungen, konnte die Zahl der Lieferanten und Einkäufer, die in seinem Open Network aktiv sind, von 160 000 auf 320 000 verdoppeln, teilen die Software-Spezialisten im Vorfeld der Fachmesse e-procure & supply mit

Dieses Wachstum zeigt, dass immer mehr Einkäufer und Lieferanten die Vorteile eines offenen Netzwerkes erkennen. Das Open Network von Basware ermöglicht es Unternehmen aller Größen und Branchen, Purchase-to-Pay-Dokumente elektronisch auszutauschen, unabhängig vom jeweils genutzten Format.

Laut einer von Basware durchgeführten Studie mit dem Titel „E-invoicing: A Global View“ sind 61 Prozent aller befragten Finanzexperten der Ansicht, dass Effizienzgewinne und Kosteneinsparungen zu den Hauptvorteilen eines offenen Purchase-to-Pay-Netzwerks gehören. Mangelnde Interoperabilität mit anderen Systemen wurde dabei als eines der häufigsten Hindernisse genannt. Zudem sahen 66 Prozent der Befragten die Flexibilität als den Hauptvorteil eines offenen Netzwerks. Es ermöglicht den Lieferanten, ihre bereits bestehende elektronische Rechnungslösung zu nutzen. Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Netzwerken müssen sie keine proprietären Technologien installieren, um sich mit den Käufern zu verbinden.

Basware gibt beiden Seiten die Möglichkeit, sich über eine einzige Schnittstelle mit ihren Geschäftspartnern in Verbindung zu setzen, und zwar entweder direkt über Basware oder über einen seiner E-Invoicing-Partner. Zudem können Lieferanten elektronische Rechnungen leichter ausstellen, so dass sie und die Käufer von einer Reihe weiterer Vorteile profitieren. Dazu gehören zum Beispiel die komplette Kontrolle über den Cashflow, ein besseres Betriebskapitalmanagement und verbesserte Beziehungen zueinander.

www.basware.de/e-invoicing

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter