C.ebra

HP ruft Tintenpatronen zurück

Der Druckerhersteller Hewlett-Packard hat in ganz Europa Tintenpatronen wegen teilweise zu niedriger Befüllung zurück gerufen und bietet Kunden den kostenlosen Umtausch der Produkte an.

Für den europäischen Markt sind nach Angaben des Herstellers zwei Patronentypen betroffen: die HP 342 Tri-Colour Inkjet-Druckerpatronen sowie die HP 351 Tri-Colour Inkjet-Druckerpatronen, die auch im HP 2er-Pack 350/351 Inkjet-Druckerpatronen enthalten ist. Unter Umständen ist darüber hinaus auch eine kleine Anzahl von Patronen betroffen, die im fraglichen Zeitraum im Lieferumfang der Modelle Deskjet D4360, Photosmart C4580 All-in-One, HP Photosmart C4480 All-in-One, HP Photosmart C4472 All-in-One und HP Photosmart C4485 All-in-One enthalten waren.

Der Fehler trat laut HP während des Herstellungsprozesses zwischen dem 1. Mai und dem 31. August auf und wurde nach Bekanntwerden behoben. Der Rückruf bezieht sich auf alle Patronen, bei denen das Enddatum für den Gewährleistungsanspruch zwischen dem 1. Mai 2011 und dem 31. August 2011 liegt.

Der Handel sei bereits informiert und habe den betroffenen Bestand an Patronen auch teilweise schon umgetauscht. Alle Kunden, die eine hiervon betroffene Patrone erworben haben, können diese beim jeweiligen Verkäufer umtauschen. Betroffene können sich auch direkt an den HP Support unter www.hp.com/support wenden.

www.hp.com

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter