C.ebra

Mercateo setzt auf Randbedarfe

Die Mercateo AG konnte ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 79 Millionen auf knapp 111 Millionen Euro steigern und setzt damit das starke Wachstum aus 2010 fort, teilte die Online-Beschaffungsplattform mit.

Nicht nur der Umsatz des B2B-Händlers erhöhte sich den Angaben zufolge um 40 Prozent, auch die Artikelanzahl konnte in 2011 wieder erheblich gesteigert werden und umfasste zum Jahresende 7,2 Millionen Artikel.

Damit kommt Mercateo dem Ziel wieder ein gutes Stück näher, der strategische Lieferant für den Randbedarf zu sein. Dies zeigt sich auch in den in 2011 neu gewonnenen großen und mittelständischen Unternehmen, die ihren Randbedarf standardmäßig über Mercateo decken und ihre Rahmenvertragslieferanten in das Mercateo-System integrieren – und dies zunehmend international.

Auch im Jahr 2011 hatte der Umsatz in der Kategorie Büro, Papier und Schreibwaren einen wesentlichen Anteil am Gesamtumsatzvolumen. So ist der PBS-Umsatz in 2011 um 30 Prozent von 20,2 Millionen Euro auf 26,1 Millionen Euro gestiegen (inklusive Druckerverbrauchsmaterial). „In 2012 freuen wir uns darauf, die erfolgreiche Entwicklung in Deutschland auf die anderen europäischen Länder zu übertragen“, so Lars Schade, Geschäftsführer bei Mercateo.

Mercateo ist in 2011 in acht weiteren europäischen Ländern (Niederlande, Frankreich, Spanien, Italien, Irland, Tschechien, Polen und Slowakei) mit einem Startsortiment online gegangen, das in diesem Jahr deutlich ausgeweitet werden soll.

www.mercateo.de

Verwandte Themen
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter
Im neuen, regelmäßig aktualisierten Blogbereich bündelt Novus sein Wissen rund um das Thema Büro.
Novus Bürotechnik relauncht Website weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA Gruppe überschreitet 500 Millionen Euro Marke weiter