C.ebra

Mit dem Otto-Office-Büro-Workout in Topform durch die Weihnachtszeit

Der Versandhändler Otto Office gibt in der Schlemmerzeit Tipps, wie man mit einfachen Übungen auch im Büroalltag Fitness und geistige Leistungsfähigkeit trainieren kann. Mitmachen und Mitlachen!

Office-Parcours

Im Büro bieten sich eine Menge Möglichkeiten für kleine Sprint- und Ausdauerübungen. Einfach eine Strecke festlegen und mit dem Schreibtischset in gleichmäßigen Abständen Punkte auf der Stecke markieren: Den Ablagekorb auf die Fensterbank gestellt, das Heftgerät am Kopierer abgelegt, der Kugelschreiber auf dem Konferenztisch deponiert usw. Je weiter die Punkte auseinanderliegen, desto größer ist der Trainingseffekt. Der Ausdauerlauf startet an einem vorher festgelegten Punkt, zum Beispiel am eigenen Schreibtisch. Von dort gilt es, die entlang der Strecke verteilten Büroutensilien so schnell wie möglich und der Reihe nach einzusammeln. Jeder Gegenstand muss erst an den Ausgangspunkt zurückgebracht werden, bevor der nächste angesteuert wird. Wenn das Schreibtischset wieder komplett auf dem Schreibtisch steht, ist es Zeit für ein etwas ruhigeres Tempo. Ein kurzer Spaziergang in der Mittagspause lockert die Beinmuskulatur und rundet das Training ab.

Locker lochen

Der klassische Bürolocher aus Vollmetall unterstützt nicht nur zuverlässig bei der täglichen Ablage, sondern bringt auch die Armmuskulatur auf Vordermann. Am Schreibtisch Platz nehmen, Körperspannung aufnehmen und den Locher parallel zum Körper auf dem Tisch positionieren. Beim Einatmen den Locher mit der rechten Hand auf Brusthöhe heben. Beim Ausatmen den Arm 90 Grad anwinkeln. Den Arm in dieser Position halten, dabei tief ein- und ausatmen. Jetzt die Finger zusammendrücken und die typischen Loch-Bewegungen ausführen. Fünf Mal schnell, fünf Mal langsam. Danach den Locher absetzen und die Übung zwei Mal wiederholen. Nun drei Durchgänge mit dem anderen Arm. Nach dem Training folgt die Entspannung: Hände auf den Tisch legen, Finger kurz spreizen und ausstrecken. Dann wieder locker lassen und dabei ruhig und gleichmäßig ein- und ausatmen.

Gedächtnistraining

Normalerweise dienen selbstklebende Haftnotizen dazu, dass Gedächtnis schnell zu entlasten. Aber Haftnotizblöcke lassen sich auch wunderbar dazu nutzen, die Merkfähigkeit zu trainieren. Dazu zehn einzelne Notizzettel bereitlegen. Jeder Zettel wird mit einer vierstelligen Zahl beschrieben. Allzu leicht zu merkende Zahlenkombinationen sollten vermieden werden. Die beschriebenen Zettel auf dem Schreibtisch ausbreiten und die nächste Minute dazu nutzen, sich die Zahlen einzuprägen. Nun die Haftnotizen umdrehen – jetzt muss das Gedächtnis ran. Zehn neue Zettel verwenden, um innerhalb einer Minute so viele Zahlenkombinationen wie möglich zu notieren. Zum Schluss die verdeckten Lösungszettel wieder aufdecken und vergleichen. Je mehr richtige Paare, desto besser. Wer es abwechslungsreicher mag, kann statt Zahlen auch Wörter verwenden. Durch den Einsatz von zusätzlichen Zetteln oder höherstelligen Zahlen kann die Übung im Schwierigkeitsgrad gesteigert werden.

www.otto-office.de

Verwandte Themen
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die CeBIT will die führende Eventplattform und Festival der digitalen Technologie werden. (Bild: Deutsche Messe)
CeBIT zieht in den Juni um weiter
Seit Anfang März 2017 verantwortet Arvato Rewardsden Betrieb des bahn.bonus-Prämienshops sowie das gesamte Fulfillment für das Prämiensortiment.
Arvato Rewards launcht bahn.bonus-Prämienshop weiter
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Henrik Ellefsen, Team Lead Indirects, P2P Process Owner; Karsten Pöhls, Implementation Team Lead P2P; Horst
Beiersdorf gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung weiter
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter