C.ebra

EU-weit mehr Transparenz für öffentliche Beschaffung

Ein gemeinsamer Standard für die elektronische Beschaffung im öffentlichen Bereich ist jetzt in greifbare Nähe gerückt: Basware, Anbieter von Purchase-to-Pay-Lösungen und das finnische Finanzministerium haben gemeinsam die technischen Spezifikationen und das Konzept für die PEPPOL-Plattform (Pan European Public Procurement Online) entwickelt.

Diese Plattform ermöglicht den elektronischen Austausch von Rechnungen und anderen Geschäftsdokumenten zwischen Unternehmen und dem öffentlichen Bereich. Damit sind europäische Unternehmen in der Lage, unter den gleichen Voraussetzungen an EU-weiten öffentlichen Ausschreibungen teilzunehmen. Das Gesamtbudget für das Projekt beträgt 30,8 Millionen Euro und soll bis Ende 2010 abgeschlossen sein.

www.basware.de

Verwandte Themen
Für "Top Performer" ist der Einkauf ein zentraler Bestandteil der Wertschöpfungskette und ein wichtiges Instrument, um starke Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Grafik: A.T. Kearny
Erfolgreiche Strategien im Beschaffungsmanagement weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Bestellplattform bueroboss.de mit neuen Kunden-Vorteilen weiter
Ein starkes Produktsortiment zeichnet sich vor allem durch die Anzahl qualitativ hochwertiger Produkte aus. Conrad Business Supplies bietet Geschäftskunden ab sofort über 1 Million Artikel auf dem Marketplace conrad.biz. (Bild: ©Shutterstock.com/ociacia)
Eine Million Produkte auf Conrad Marketplace weiter
Ausschnitt aus einer Karte der Kloepfel Group: Innerhalb Deutschlands gibt es deutliche Gehaltsunterschiede bei Einkäufern. (Quelle: Kloepfel Group)
Klare Trends beim Einkäufer-Gehaltsreport 2017 weiter
Knapp 200 Teilnehmer besuchten den „Köbele-Innovationstag“, der in diesem Jahr in den Konferenzräumen des ThyssenKrupp-Testturms in Rottweil orgainiert wurde. (Foto: BurkART)
"Innovationstag" für Köbele-Kunden weiter
Stechert-Stahlrohrmöbel hat Insolvenz angemeldet weiter