C.ebra

Mittelstand hält an IT-Budgets fest

Zwei Drittel der mittelständischen Unternehmen will an seinen IT-Investitionen festhalten, zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag von IBM.

Bei der Studie „Inside the Midmarket: A 2009 Perspective“ wurden rund 1900 Unternehmen aus 17 Ländern befragt. Das Ergebnis: Trotz Krise wird bei den Ausgaben für Informationstechnologie kaum auf die Kostenbremse gedrückt. Weltweit halten laut Studie zwei Drittel aller Mittelständer an Ihren geplanten IT-Budgets fest oder wollen dies gar erhöhen. In Deutschland will sogar nur ein Viertel das Budget kürzen. Die Hälfte der befragten deutschen Unternehmen wollen jedoch die Gelder in Projekte investieren, die zu Effizienzsteigerung oder Kostenreduzierung in anderen Geschäftsbereichen führen. Der Mittelstand zeigt sich somit auch offen für IT-Trends jenseits der Kostenfrage.

„Auch in der Krise schärft der Mittelstand seinen Blick für zukunftsweisende Themen wie Grüne Informationstechnologien. Weltweit gaben mehr als drei Viertel der Unternehmen an, dass sie derzeit Projekte zu Green IT planen oder bereits mit deren Umsetzung begonnen haben", erklärt Martina Koederitz, Geschäftsführerin Mittelstand und Partnergeschäft, IBM Deutschland.

www.ibm.com

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter