C.ebra

Magaframe von Durable erhält weitere Auszeichnung

Der von Durable entwickelte selbstklebende Informationsrahmen Magaframe erhält für seine Funktionalität und Eleganz die 6. Auszeichnung – den „red dot Product design award 2011“.

Diese Ehrenauszeichnung ist der „Ritterschlag“ der Design-Welt und gilt als größter internationaler Design-Preis. Schon zu Beginn des Jahres wurde der wieder verwendbare Rahmen mehrfach von Juroren der unterschiedlichsten Bereiche ausgezeichnet. Das international besetzte iF-design-Komitee würdigte das Design und verlieh dem Produkt den „iF product design award 2011“. Außerdem wählte der pro-K-Industrieverband ihn zum „Produkt des Jahres 2011“ in der Kategorie Bürobedarf (Schreibwaren & Organisationsmittel). Die erste Branchenauszeichnung erfolgte bereits während der Paperworld 2010. Hier wurde der selbstklebende Informationsrahmen vom Industrieverband Papier, Büro, Schreibwaren zum „Produkt des Jahres 2010“ in der Kategorie „Beste Innovation“ gekürt.

www.durable.de

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter