C.ebra

Kinnarps plant Übernahme von Samas

Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps und der vorläufige Insolvenzverwalter der Samas-Deutschland-Gruppe haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Kauf von Samas durch Kinnarps vorsieht.

Kinnarps beabsichtigt, den größten Teil des Unternehmens inklusive seiner Marken Martin Stoll, Drabert, MBT, Schärf und Fortschritt, der Produktionsstandorte und des Vertriebsnetzwerkes zu übernehmen. Kinnarps ist ein führender Büromöbelhersteller und -einrichter in Skandinavien. Das Familienunternehmen mit Tochtergesellschaften in 16 Ländern beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter.

Henry Jarlsson, CEO von Kinnarps, begründete den geplanten Kauf damit, dass Kinnarps seine Wettbewerbsfähigkeit auf dem deutschen Markt ausbauen wolle: „Voraussetzung dafür ist eine Produktion vor Ort und ein dichtes Vertriebsnetz in einer Branche, die von zahlreichen heimischen Anbietern geprägt ist“, so Jarlsson. „Samas ist für uns ein idealer Partner, weil das Unternehmen unser Produktportfolio ergänzt und sich unsere Vertriebsstrategien sowohl mit einem starken Händlernetz als auch einem ausgebildeten Key-Account-Management decken.“

Bis voraussichtlich Anfang 2010 soll der endgültige Vertrag unterschriftsreif sein. Samas sowie die Tochtergesellschaften in Deutschland restrukturieren ihre Aktivitäten seit November über ein Insolvenzverfahren. Der Geschäftsbetrieb aller Unternehmensfunktionen werde dabei in vollem Umfang weitergeführt.

www.kinnarps.com, www.samas-buero.com

Verwandte Themen
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Das Chefbüro hat ausgedient. Im Trend: Teamzonen, die sich flexibel an die aktuellen Bedürfnisse anpassen lassen (Abbildung: C + P Möbelsysteme)
Office Depot schafft flexible Bürokonzepte zum Wohlfühlen weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter