C.ebra

Hohes Bewusstsein für Fragen der Nachhaltigkeit

Dass bei Büroangestellten das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Büro gestiegen ist, belegt nun eine aktuelle Studie der Investmentgesellschaft Union Investment.

Demnach ist fast die Hälfte der 3145 befragten Büroangestellten der Meinung, durch ihr Verhalten im Büro einen Beitrag zum aktiven Umweltschutz leisten zu können. Mit der Unterstützung durch das Unternehmen in Sachen Umweltschutz zeigten sich die Befragten jedoch noch nicht zufrieden. Jeder dritte Befragte wünschte sich hierbei eine aktivere Unterstützung.

Die Studie liefert eine Bestandsaufnahme in Sachen Umweltschutz im Büroalltag. Bereits in jedem zweiten Unternehmen gehört demnach die Nutzung von Green IT, Recyclingpapier und Mülltrennsysteme zum sichtbaren Alltag des Umweltengagements. Allerdings seien Verhaltensrichtlinien für Energiesparmaßnahmen oder aktiven Umweltschutz erst in 18 Prozent der befragten Unternehmen zu finden. Gleiches gelte ebenfalls für Sensibilisierungsmaßnahmen der Mitarbeiter zum Thema Umweltschutz.

„Wir von B.A.U.M. freuen uns, dass im Bereich Umweltschutz im Büro ein messbarer Wertewandel eingesetzt hat und die Büroangestellten der Studie ein hohes Bewusstsein für Fragen der Nachhaltigkeit zeigen“, kommentiert Dieter Brübach, Mitglied des Vorstands von B.A.U.M. e.V. die Ergebnisse der Studie. „Trotz dieses positiven Trends gibt es noch ein großes Verbesserungspotenzial. Auf ressourcenschonendes Verhalten im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Büroartikelbeschaffung möchte B.A.U.M. daher mit dem Wettbewerb ,Büro & Umwelt’ aufmerksam machen.“ Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größenordnungen sowie an öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen. Die Teilnahme ist bis zum 31. Mai online unter www.buero-und-umwelt.de möglich. Eine achtköpfige Fachjury wählt auf Grundlage eines Fragebogens die umweltfreundlichsten Büros unter den eingereichten Bewerbungen aus.

Neben anderen Verbänden und Medienpartnern unterstützen BusinessPartner PBS und C.ebra den Wettbewerb seit der ersten Veranstaltung.

www.buero-und-umwelt.de

Verwandte Themen
Ausgezeichnet für den Recycling-Service „Tork PaperCircle“ (v.l.): Carsten Bauer (Essity), Sara Lundström (Essity), Simona Bonafè (Mitglied des Europäischen Parlaments), Åsa Degerman (Essity) und Peter Purmer (Essity). Bild: Tork
EU-Parlament zeichnet „Tork PaperCircle" aus weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Fokus auf Technologie und B2B-Geschäft zahlt sich aus: "Book a tiger" setzt Kapital zum weiteren Ausbau der Facility-Management-Plattform ein.
"Book a tiger" baut B2B-Geschäft in Richtung Büro-Services aus weiter
Der „Einkäufer-Gehaltsreport Österreich 2017“ wird von der Kloepfel Group und wlw kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt.
Studie zu Gehältern im Einkauf weiter