C.ebra

BMI setzt auf Konica Minolta

Zum zweiten Mal gewinnt Konica Minolta eine Ausschreibung des Beschaffungsamtes des Bundesministerium des Innern (BMI) für einen Rahmenvertrag über A3-Farb- und Schwarzweiß-Multifunktionssysteme. Der Vertrag trat am 1. Dezember für zwei Jahre in Kraft und beinhaltet über 1 900 Systeme.

Damit wird der erste Rahmenvertrag für Multifunktionssysteme, der vor anderthalb Jahren abgeschlossen wurde, abgelöst. Er war der Erste überhaupt, den das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern ausgeschrieben hatte. Während Konica Minolta damals das Los „Miete“ gewann und das Los „Kauf“ an einen Mitbewerber ging, entschied das Langenhagener Unternehmen dieses Mal beide Lose für sich. Konica Minolta hat insgesamt die wirtschaftlichsten Angebote unter Einbeziehung von Angebotspreisen, Stromkosten, Kopierqualität und Bedienerfreundlichkeit abgegeben. Der Rahmenvertrag gilt für alle Behörden, die das Kaufhaus des Bundes nutzen. Der geschätzte Bedarf ergab sich aus einer vorher erfolgten Abfrage.

www.konicaminolta.de/business

Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter