C.ebra

BMI setzt auf Konica Minolta

Zum zweiten Mal gewinnt Konica Minolta eine Ausschreibung des Beschaffungsamtes des Bundesministerium des Innern (BMI) für einen Rahmenvertrag über A3-Farb- und Schwarzweiß-Multifunktionssysteme. Der Vertrag trat am 1. Dezember für zwei Jahre in Kraft und beinhaltet über 1 900 Systeme.

Damit wird der erste Rahmenvertrag für Multifunktionssysteme, der vor anderthalb Jahren abgeschlossen wurde, abgelöst. Er war der Erste überhaupt, den das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern ausgeschrieben hatte. Während Konica Minolta damals das Los „Miete“ gewann und das Los „Kauf“ an einen Mitbewerber ging, entschied das Langenhagener Unternehmen dieses Mal beide Lose für sich. Konica Minolta hat insgesamt die wirtschaftlichsten Angebote unter Einbeziehung von Angebotspreisen, Stromkosten, Kopierqualität und Bedienerfreundlichkeit abgegeben. Der Rahmenvertrag gilt für alle Behörden, die das Kaufhaus des Bundes nutzen. Der geschätzte Bedarf ergab sich aus einer vorher erfolgten Abfrage.

www.konicaminolta.de/business

Verwandte Themen
Bundesregierung sucht Klimaschutzprojekte weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart.
Kaiser+Kraft im Finale beim Deutschen CSR-Preis weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter