C.ebra

Wieviel Fußball am Arbeitsplatz ist erlaubt?

Während der Fußball-WM stellt sich für viele Arbeitgeber die Frage, wie sie mit fußballbegeisterten Arbeitnehmern umgehen sollen. Arbeitsrechtliche Tipps geben die Personalexperten von Haufe-Lexware.

Einen Anspruch auf Fußball am Arbeitsplatz haben Arbeitnehmer natürlich grundsätzlich nicht. Deshalb dürfen Arbeitnehmer ohne Erlaubnis des Arbeitgebers in der Regel während der Arbeitszeit auch keine WM-Spiele im Fernsehen verfolgen. Radiohören ist je nach Tätigkeit erlaubt, da man einerseits zuhören und andererseits weiterarbeiten kann. Verfolgt der Arbeitnehmer die WM via Live-Stream oder Live-Ticker im Internet kann das allerdings je nach Regelung der privaten Internet- und E-Mail-Nutzung am Arbeitsplatz eine Verletzung arbeitsvertraglicher Pflichten darstellen. Haufe-Lexware rät daher, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer besprechen sollten, was während der WM am Arbeitsplatz erlaubt ist und was nicht.

www.haufe.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter