C.ebra

Bitkom veröffentlicht Leitfaden zu BPM und SOA

Business Process Management (BPM) bildet das Bindeglied zwischen Unternehmensstrategie und unterstützender IT. Fast alle großen Unternehmen dokumentierten und simulieren ihre Geschäftsprozesse mit Hilfe moderner BPM-Werkzeuge. Kleine und mittlere Unternehmen scheuen bislang oft diesen Aufwand. Der Hightech-Verband Bitkom hat nun einen Leitfaden zu BPM und Service-orientieren Architekturen (SOA) veröffentlicht.

„Die Publikation erläutert die Grundlagen des BPM sowie die unterschiedlichen technischen Werkzeuge und Methoden, mit deren Hilfe Unternehmensziele wie Kostenreduktion oder erhöhte Kundenorientierung erreicht werden können“, sagt Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Der Leitfaden wendet sich an BPM-Anwender und -Anbieter, insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen. Der kostenlose Leitfaden hilft den Verantwortlichen in den Unternehmen bei der Anpassung der Organisationen und unterstützt bei der individuellen Auswahl von Werkzeugen und Technologien.

Nach Einschätzung des Branchenverbandes werden KMUs verstärkt BPM einsetzen. Denn auch sie arbeiten immer häufiger und enger mit anderen Unternehmen zusammen, ihre Wertschöpfung findet zunehmend firmenübergreifend statt. Mit den aktuellen BPM-Systemen können Geschäftsprozesse entworfen, simuliert, geändert und über Monitoring-Funktionen ausgewertet sowie mit SOA-Software verknüpft werden. Umfragen haben ergeben, dass diese Lösungen gerade im Markt Einzug halten: Ungefähr jedes achte Unternehmen setzt diese hoch integrierten BPM-Werkzeuge schon ein. Analysten sehen große Wachstumschancen in diesem Markt. 2011 soll das weltweite Gesamtmarktvolumen für BPM-Werkzeuge und Integrationsdienstleistungen nach Schätzungen auf über 4 Milliarden Dollar steigen.

Der Leitfaden kann auf der Internet-Plattform SOA Know-how unter soa-know-how.de/index.php gelesen und kommentiert werden.

www.bitkom.org

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter