C.ebra

Tork erhöht Anforderungen an Lieferanten

SCA Hygiene Products und seine Marke Tork bauen ihr Engagement für die nachhaltige Produktion weiter aus und erhöhen die Anforderungen an die Corporate Social Responsibility (CSR) der Lieferanten.

Damit will das Unternehmen sicherstellen, dass Rohstoffe und andere Waren, die für die Produktion notwendig sind, auf eine sozial verantwortungsvolle Weise hergestellt werden. Die Anforderungen an Lieferanten sind weltweit gültig und werden in regelmäßigen Abständen durch Audits sichergestellt, so der Hersteller. Zu den Kriterien gehören Qualität, Produktsicherheit, Umweltschutz, Auflagen zu den verwendeten Chemikalien und Corporate Social Responsibility. Die besondere Betonung der sozialen Verantwortung bedeutet noch strengere Überprüfungen, um dafür zu sorgen, dass die Lieferanten ihren Mitarbeitern ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld zur Verfügung stellen. Sie müssen gesetzlich zulässige Gehälter zahlen, in den Betrieben keine Minderjährigen beschäftigen und Arbeitszeitvorschriften einhalten. „Die Lieferanten müssen die Einhaltung unserer Regeln schriftlich bestätigen“, sagt Markus Stojan, Regional Director Central Europe der SCA Hygiene Products AFH Sales GmbH. „Wir fordern eine besonders gründliche Dokumentation sowie Nachkontrollen.“

SCA unterzieht laut eigener Aussage die Betriebe der Lieferanten bereits seit Jahren genauen Überprüfungen. Der verstärkte Fokus auf CSR bedeutet auch, dass alle Lieferanten ihren Status in der Datenbank Sedex (Supplier Ethical Data Exchange) dokumentieren müssen. Die Datenbank ermöglicht es Unternehmen, ethische Daten über ihre Lieferketten zusammenzutragen. Zudem müssen die Lieferanten dort Fragen zur Corporate Social Responsibility beantworten. Auf der Grundlage der Daten werden Risikoprofile erstellt. Ausgewählte Lieferanten werden sich speziellen Prüfungen unterziehen müssen.

www.tork.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter