C.ebra

Tork erhöht Anforderungen an Lieferanten

SCA Hygiene Products und seine Marke Tork bauen ihr Engagement für die nachhaltige Produktion weiter aus und erhöhen die Anforderungen an die Corporate Social Responsibility (CSR) der Lieferanten.

Damit will das Unternehmen sicherstellen, dass Rohstoffe und andere Waren, die für die Produktion notwendig sind, auf eine sozial verantwortungsvolle Weise hergestellt werden. Die Anforderungen an Lieferanten sind weltweit gültig und werden in regelmäßigen Abständen durch Audits sichergestellt, so der Hersteller. Zu den Kriterien gehören Qualität, Produktsicherheit, Umweltschutz, Auflagen zu den verwendeten Chemikalien und Corporate Social Responsibility. Die besondere Betonung der sozialen Verantwortung bedeutet noch strengere Überprüfungen, um dafür zu sorgen, dass die Lieferanten ihren Mitarbeitern ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld zur Verfügung stellen. Sie müssen gesetzlich zulässige Gehälter zahlen, in den Betrieben keine Minderjährigen beschäftigen und Arbeitszeitvorschriften einhalten. „Die Lieferanten müssen die Einhaltung unserer Regeln schriftlich bestätigen“, sagt Markus Stojan, Regional Director Central Europe der SCA Hygiene Products AFH Sales GmbH. „Wir fordern eine besonders gründliche Dokumentation sowie Nachkontrollen.“

SCA unterzieht laut eigener Aussage die Betriebe der Lieferanten bereits seit Jahren genauen Überprüfungen. Der verstärkte Fokus auf CSR bedeutet auch, dass alle Lieferanten ihren Status in der Datenbank Sedex (Supplier Ethical Data Exchange) dokumentieren müssen. Die Datenbank ermöglicht es Unternehmen, ethische Daten über ihre Lieferketten zusammenzutragen. Zudem müssen die Lieferanten dort Fragen zur Corporate Social Responsibility beantworten. Auf der Grundlage der Daten werden Risikoprofile erstellt. Ausgewählte Lieferanten werden sich speziellen Prüfungen unterziehen müssen.

www.tork.de

Verwandte Themen
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter
27 Prozent der Generation Y arbeiten gerne räumlich flexibel, um ihre Work-Life-Balance zu verbessern.
Über Sorgen und Wünsche mit flexiblen Arbeitsmodellen weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
"Amazon Business" gewinnt gewerbliche Kunden dazu weiter
Titelbild der Studie "Digital Procurement: Hype oder neue Realität?" von Jaggaer und BMÖ
Unternehmen investieren mehr in den digitalen Einkauf weiter