C.ebra

Lyreco ist neues IPR-Mitglied

Der weltweit operierende Lieferant von Bürobedarf Lyreco ist seit dem 1. Oktober neues Mitglied bei der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR).

Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Sortiment an „grünen“ Produkten und wurde mehrfach für sein Engagement im Bereich nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Lyreco setzt verstärkt auf Recyclingprodukte und trägt somit als großer Lieferant zum Ressourcenschutz bei.

Ziel der Initiative ist es, nachhaltiges Wirtschaften zu fördern und die Akzeptanz von Recyclingpapier weiter zu erhöhen. Die IPR wurde im August 2000 von Unternehmen verschiedener Branchen gegründet. Inzwischen zählt sie 23 Mitglieder – darunter die Unternehmen Deutsche Lufthansa, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Epson, HIPP, Karstadt, Lidl, Memo, Otto, Steinbeis Papier und Tchibo. Von 2000 bis 2010 stieg der Anteil von Recyclingpapier im Bürobereich von 8 auf 13 Prozent.

www.papiernetz.de, eco.lyreco.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter