C.ebra

Web-TV-Magazin zu Green IT gestartet

Es gibt zahlreiche Fördermittel für Green-IT-Projekte, doch viele Unternehmen scheuen den bürokratischen Aufwand, diese Gelder zu beantragen. Um den Einstieg zu erleichtern, hat das „Green IT Beratungsbüro“ ein Web-TV-Magazin gestartet.

Moderiert werden die Beiträge von Tagesschau-Sprecherin Laura Dünnwald. Sie erklärt die Programme der Spitzen- und Breitenförderung für energieeffiziente IT-Infrastrukturen und –Systeme, erörtert welche Projekte und Unternehmen gefördert werden und welche Besonderheiten es bei den jeweiligen Antragsverfahren gibt. „Bislang beantragen nur wenige Unternehmen Fördermittel für Green-IT-Projekte. Unser Web-TV-Magazin soll Interessierte anschaulich informieren und ihnen mögliche Hemmungen bei der Beantragung von Fördermitteln nehmen“, sagt Florian König, Projektmanager beim „Green IT Beratungsbüro“. Die gemeinsame Einrichtung des Bundesumweltministeriums (BMU), des Umweltbundesamtes (UBA), der KfW Bankengruppe und des Bitkom berät Unternehmen, Organisationen und Behörden, wo und wie sie für Green-IT-Projekte öffentliche Fördermittel erhalten können.

www.green-it-beratungsbuero.de

Verwandte Themen
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als "Vertrauenslabel" eingestuft weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Der OGC lädt in diesem Jahr in das Cruise Center Altona in Hamburg und in den Kohlebunker in München ein.
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
Information und Hilfestellung in Einem: das Whitepaper "Klimaschutz in der Printbranche". Bild: Fotolia_candy1812
viaprinto Whitepaper gibt Unternehmen Hilfestellung weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter