C.ebra

Uhu klebt mit SAP ERP

Der Klebstoffhersteller Uhu hat sich für einen internationalen Roll-Out von SAP ERP entschieden.

Der mittelständische Markenhersteller will dabei von Best Practices profitieren, international einheitliche Geschäftsprozesse schaffen und diese an SAP-Standards anpassen. Das aus dem badischen Bühl stammende Unternehmen besitzt Produktionsstätten in Deutschland und ist mit Niederlassungen in Europa und Übersee sowie Vertriebspartnern in mehr als 120 Ländern weltweit präsent. Die bisherige IT-Landschaft setzte sich aus vielen Insellösungen zusammen. Zuletzt war sie den Anforderungen eines internationalen Markenherstellers nicht mehr gewachsen.

Aus diesem Grund beschloss Uhu, seine Altsysteme unternehmensweit durch eine integrierte ERP-Lösung abzulösen. In einem strengen Auswahlprozess untersuchte das Unternehmen mehrere ERP-Systeme. Letztendlich fiel die Wahl auf SAP ERP. "Mit SAP ERP haben wir uns für eine zukunftsorientierte Prozess- und IT-Architektur entschieden", erläutert Wolfgang Müller, Bereichdirektor Marketing & Vertrieb Fachhandel Deutschland/ Österreich/ Schweiz bei Uhu. Die SAP-Lösung unterstützt Uhu im Finanzwesen und Controlling, in Einkauf und Logistik sowie in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Verkauf. Neben SAP ERP führt der Klebstoffhersteller auch SAP-Anwendungen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) und Business Intelligence (BI) ein.

Die Einführung realisiert der SAP-Lösungsanbieter Steeb. Die beiden Unternehmen haben zuvor bereits zusammengearbeitet, da Uhu im Rechnungswesen DCW-Software einsetzt, die seit Juli 2004 ein Geschäftsbereich von Steeb ist. "Wir haben gute Erfahrungen mit Steeb gemacht", so Rüdiger Zind, IT-Manager bei Uhu. "Die Berater kennen unsere Geschäftsprozesse und verfügen über viel Erfahrung und Know-how in internationalen SAP-Roll-Out-Projekten.".

In der ersten Projektphase werden die Landesgesellschaften Deutschland, Österreich und Frankreich auf SAP umgestellt. Der Produktivstart ist für Januar 2010 geplant. In der zweiten Projektphase erfolgt der Roll-Out in den Tochtergesellschaften in Portugal, Mexiko, Griechenland, Australien, Polen sowie in der Schwestergesellschaft Uhu Bison Italien.

www.uhu.de

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter