C.ebra

Schnelleinkauf bei Otto Office

Der Versandhändler Otto Office experimentiert in seinem Webshop mit einer neuen Form der Warenpräsentation: „Klick & Kauf“ zeigt nur die wichtigsten Produkte und ermöglicht schnelleres Einkaufen.

Im „Klick & Kauf“-Bereich bietet Otto Office die gefragtesten Markenartikel für das Büro an, etwa Klassiker wie Leitz-Ordner, Oxford-Collegeblöcke oder Papier der Marke HP. Die Produktzahl und die Informationen zu den Produkten sind zwecks Übersichtlichkeit auf ein Minimum reduziert. „Diese unschlagbar schnelle Shoppingmöglichkeit ist im Büroartikelmarkt bisher einmalig und erleichtert die Order von Standardartikeln, die regelmäßig gebraucht werden“, betont Christian Langvad, der Leiter Einkauf & Business Development. Anstatt sich durch umfassende Produktdetails zu klicken, können Käufer nun durch die neue Anzeigeform schneller ihren Warenkorb zusammenstellen.

Die neue Einkaufsmöglichkeit ist auf Anregung der Kunden entstanden, die unter anderem im regelmäßigen Live-Chat nach einer zeitsparenden Shoppingmöglichkeit gefragt hatten. Bestellungen via „Klick & Kauf“ lassen sich auch mit einem herkömmlichen Einkauf im Online-Shop kombinieren: So können Kunden sich zuerst die wichtigsten Standardartikel im „Klick & Kauf“-Bereich aussuchen und ihren Warenkorb anschließend mit seltener benötigten Artikel im regulären Shop ergänzen.

www.otto-office.de/klickundkauf

Verwandte Themen
Blick in die Ausstellung im neuen Pelikan „TintenTurm“ in Hannover.
Pelikan eröffnet „TintenTurm“ in Hannover weiter
Auszeichnung Lyreco-Paper-Award 2016: (v.l.n.r.) Martin Bock, Lyreco; Jan Bergmann, Steinbeis Papier; Benjamin Höckendorf, Steinbeis Paper und Marc Gebauer, Lyreco
Lyreco zeichnet Lieferanten in fünf Kategorien aus weiter
Deutsche Post und Binect verlängern Partnerschaft weiter
Das neue Label "Nachhaltiges Produkt" von der Initiative Deutschlandsiegel
Neues Label der Initiative Deutschlandsiegel weiter
Brüggershemke + Reinkemeier, hier ein Screenshot der Website, wird seinen Geschäftsbetrieb Ende Juni einstellen.
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter