C.ebra

Rothe Erde gewinnt BME-Innovationspreis 2009

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat dem Dortmunder Hersteller von Großwälzlagern Rothe Erde „BME-Innovationspreis 2009“ zuerkannt.

Die Verleihung findet am heutigen Abend im Rahmen des „44. BME Symposium Einkauf und Logistik“ statt. Im Berliner Hotel Intercontinental kommen bis zum 13.11. rund 2000 Teilnehmer auf Europas größtem Einkäufergipfel zusammen, um Strategien für Beschaffung und Logistik unter dem Motto „New Opportunities“ zu diskutieren.

Von der Bedarfsdefinition bis zur Abrechnung

Der BME würdigt mit dem Rothe-Erde-Konzept „Integrierte elektronische Dienstleistungsabwicklung“ eine Online-Systemplattform zur umfassenden Bestellabwicklung komplexer Dienstleistungen. Die E-Lösung ermöglicht die vollständige Durchführung des Bestellvorgangs von der Bedarfsdefinition bis zur Abrechnung und ist gänzlich in das firmeninterne Warenwirtschaftssystem integriert. Der systemgeführte Datenaustausch mit Lieferanten unterliegt strikten revisionskonformen Ablaufregeln.

Von Seiten der Lieferanten erfolgt die Aufgliederung detaillierter Leistungsbestandteile in Form verbindlich angebotener Leistungsverzeichnisse. Diese Verzeichnisse ermöglichen Anwendern eine umfassende Angebotsanalyse, auf deren Basis Einkaufsverhandlungen und Auftragserteilung erfolgen. Weitreichende Konsequenzen hat das neue Katalogbestellsystem auch für die unternehmensinterne Rechnungsprüfung. Durch Anwendung eines automatisierten Gutschriftverfahrens ist die Revision von vielen aufwendigen Prüfaktivitäten weitgehend entbunden.

"Auch für branchenübergreifenden Einsatz geeignet"

Die Bewertung des Jury-Vorsitzenden und BME-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Marquard: „Rothe Erde hat ihre Vision realisiert, die Beschaffung komplexer Dienstleistungen weitestgehend zu automatisieren. Diese Systemplattform hat Vorbildfunktion und ist auch für einen branchenübergreifenden Einsatz geeignet.“

Der BME würdigt mit dem „Innovationspreis“ seit 1986 zukunftsfähige Konzepte in Einkauf und Logistik, die nachweislich das Unternehmensergebnis verbessern. Die ThyssenKrupp-Tochter Rothe Erde hatte sich im Präsentationsfinale gegen Beru, Miele & Cie. und Trumpf Werkzeugmaschinen durchgesetzt.

www.bme.de

Verwandte Themen
Bereits zum achten Mal fand die Eu‘Vend & coffeena, die Internationale Vending- und Kaffeemesse, statt und präsentierte zum ersten Mal ganzheitlich das Trendthema Office Coffee Service, ausgerichtet auf die Anforderungen in modernen Arbeitswelten.
"Office Coffee Service" an den Mann gebracht weiter
Für CEWE nahmen Sven-Olaf Huth, Carsten Cöppicus, Dr. Rolf Hollander, Dr. Matthias Hausmann und Stephan Schmidt den B.A.U.M.-Umweltpreis entgegen. Bild: CEWE Stiftung & Co.KGaA
CEWE erhält B.A.U.M.-Umweltpreis weiter
Ausschnitt der Startseite des Assessment-Tools von Kaspersky Lab Bild: Kaspersky
Kaspersky Lab hilft bei EU-Datenschutz-Grundverordnung weiter
Screenshot der neuen Buchungsplattform "CWT easy2meet" Bild: CWT Meetings & Events
Mit "CWT easy2meet" Tagungsräume in Echtzeit buchen weiter
In der Ideenwerkstatt23 wurde über die Frage diskutiert, wie wir in Zukunft arbeiten werden.
Haworth diskutiert Zukunft der Arbeit weiter
Vertrauen schlägt Preis bei Geschäftsentscheidungen weiter