C.ebra

Beruflicher Einsatz privater Mobilgeräte

Mehr als die Hälfte aller befragten Mitarbeiter (55 Prozent) nutzt persönliche Mobilgeräte regelmäßig auch beruflich. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von Lexmark, einem internationalen Anbieter von Drucklösungen.

Laut der Umfrage, bei der Büromitarbeiter nach dem Einsatz persönlicher mobiler Geräte am Arbeitsplatz befragt wurden, nutzen die Mitarbeiter am häufigsten iPhones (36 Prozent) sowie sonstige Smartphones (24 Prozent), gefolgt von iPads (23 Prozent) und Blackberrys (19 Prozent).

Von den Befragten erklärten 41 Prozent, dass es für sie wichtig oder sehr wichtig sei, Geschäftsdokumente von ihren mobilen Geräten zu drucken. Zugleich fand die Umfrage heraus, dass bislang nur wenige Mitarbeiter das Potenzial des mobilen Druckens im vollen Umfang nutzten. So sagten 77 Prozent, dass sie ihre Smartphones oder Tablets selten oder nie zum Drucken verwendeten. Ein Grund hierfür könnte sein, dass Unternehmen die persönlichen Geräte ihrer Mitarbeiter noch nicht ausreichend in ihr Firmenumfeld integriert haben. Diese Erkenntnis wird von dem Umfrageergebnis unterstrichen, dass laut 47 Prozent der befragten Mitarbeiter, ihr Unternehmen über keine Vorgaben zum Gebrauch persönlicher mobiler Geräte verfüge.

Für die Erhebung hat Lexmark 710 Büromitarbeiter in 13 europäischen Ländern befragt, darunter Belgien, Frankreich, Ungarn, Italien, die Niederlande, Polen, Portugal, Spanien, Schweden und Großbritannien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Studie wurde im April 2012 abgeschlossen.

www.lexmark.de

Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter