C.ebra

Mappei setzt sich für die Umwelt ein

Die Umweltschutz-Aktion "Mappei pflanzt einen Baum" des Siegener Spezialisten für Schriftgutverwaltung und papierbasiertes Dokumentenmanagement startete Anfang August und läuft noch bis Ende Oktober.

Das Siegener Unternehmen nimmt seine Zertifizierung nach ISO-14001:2004 für betrieblichen Umwelt- und Klimaschutz zum Anlass für diese umweltfreundliche Aktion. Für jeweils hundert im Aktionszeitraum verkaufte Ordnungsmappen aus Recyclingkarton pflanzt Mappei einen Baum in der Region rund um Siegen.

Schon seit Jahren setzt sich das Unternehmen für den Umweltschutz ein. Eine Auswahl an Mappen aus RAL_ZU 14 Recyclingpapier berechtigt Mappei, den Blauen Engel für Ressourcenschutz zu tragen. Die Aktion „Mappei pflanzt einen Baum“, die Zertifizierung nach ISO-14001:2004 für betrieblichen Umwelt- und Klimaschutz und eine beständige Aus- und Fortbildung seiner Mitarbeiter im Hinblick auf ein unternehmensweites Engagement für umweltbewusstes Verhalten komplettiert das ganzheitliche und integrative Umweltkonzept des Ordnungsmittelherstellers.

www.mappei.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter