C.ebra

Entspannteres Arbeiten für Brillenträger

Aktuell führt das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung in den Unternehmen der Erwin Müller Gruppe Lingen, zu denen auch die Novus gehört, eine wissenschaftliche Studie zum Thema Gleitsichtbrille und Monitoreinstellung durch.

Nacken- und Rückenbeschwerden, verursacht durch eine falsche Sitzhaltung am Arbeitsplatz: Diesem häufig verbreiteten Problem will Novus mit innovativen Produkten und neuesten Erkenntnissen aktiv entgegenwirken, auch bezogen auf die speziellen Anforderungen von Gleitsichtbrillenträgern.

Denn Träger von allgemein üblichen Gleitsichtbrillen – die nicht nur am Arbeitsplatz getragen werden, sondern die man auch zum Autofahren nutzen kann - benötigen in der Regel eine möglichst tiefe und geneigte Aufstellung des Bildschirms.Die zentrale Fragestellung lautet: Lassen sich Beschwerden am Arbeitsplatz, insbesondere bei alterssichtigen Personen mit Gleitsichtbrille, durch eine individuelle Monitorposition reduzieren? Mit Hilfe der Monitortragarme aus dem Novus Mehrplatzsystem, die individuell und leicht positioniert werden können, wird dieser Frage derzeit in Lingen nachgegangen. Dazu werden zunächst die Beschwerden der Probanden erfasst. Im Anschluss werden die Probanden über die Einstellung einer optimalen Monitorposition informiert und angewiesen, den Monitor dementsprechend anzupassen. Nach einer Woche des Arbeitens in der veränderten Position werden die Beschwerden erneut erfasst. Nun erfolgt die Messung der individuellen Schärfenbereiche und die erneute Anpassung der Monitorposition durch die Mitarbeiter des Leibniz-Instituts. Zum Schluss werden die Beschwerden ein letztes Mal erfasst.

Offizielle Ergebnisse der Studie liegen momentan noch nicht vor. Aber einige Mitarbeiter der Erwin Müller Gruppe Lingen, deren Monitoreinstellung entsprechend der Experten-Ratschläge individuell angepasst wurde, sind von den nun verbesserten Sehbedingungen auch mit Universal-Gleitsichtbrille begeistert, so die ersten Infos aus Lingen.

www.novus.de

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter