C.ebra

Samas produziert weiter unter Kinnarps

Trotz des Insolvenzverfahrens von Samas Deutschland, das am 1. Februar 2010 eröffnet wurde, läuft die Produktion in vollem Umfang weiter. Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps AB hat nun am vergangenen Freitag den Kaufvertrag mit der Samas Deutschland Gruppe unterzeichnet. Kinnarps übernimmt damit zum 1. März 2010 die größten Teile von Samas.

Der Insolvenzverwalter zeigte sich zufrieden: „Trotz der derzeit schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wurde ein für die Branche wichtiges Unternehmen in seinem Kern erhalten, außerdem wurden Zweidrittel der deutschlandweit 720 Arbeitsplätze bewahrt und für die Gläubiger ein angemessener Kaufpreis erzielt.“

Mit der Übernahme gehört nun Samas mit zur Kinnarps Holding, die vollständig im Besitz der Gründerfamilie Jarlsson ist. Die Gruppe beschäftigt dann weltweit 2500 Mitarbeiter.

www.samas-buero.com

www.kinnarps.com

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter