C.ebra

Staples bewirbt Zusatzservices

Seit zwei Jahren schon gibt es die Kooperation von Staples mit dem Dienstleister für Datenvernichtung Reisswolf, im aktuellen Katalog bewirbt Staples seinen Zusatzservice erneut offensiv.

Das Angebot richtet sich an Privatleute und Kleingewerbetriebe, die nur sporadisch oder nur wenige vertrauliche Papiere sicher vernichten lassen wollen. Die Staples-Märkte in Deutschland verfügen über entsprechende abgeschlossene Behälter mit Einwurfschlitz, in die die Kunden ihre Unterlagen einwerfen können. Ob Papierdokumente oder Datenträger wie Festplatten oder DVDs - die Behälter werden von Reisswolf abgeholt und in Hochleistungsschreddern vernichtet. Das Schreddern von Papierakten wird beispielsweise mit zwei Euro je Kilogramm beworben.

www.staples.de, www.reisswolf.de

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter