C.ebra

Staples bewirbt Zusatzservices

Seit zwei Jahren schon gibt es die Kooperation von Staples mit dem Dienstleister für Datenvernichtung Reisswolf, im aktuellen Katalog bewirbt Staples seinen Zusatzservice erneut offensiv.

Das Angebot richtet sich an Privatleute und Kleingewerbetriebe, die nur sporadisch oder nur wenige vertrauliche Papiere sicher vernichten lassen wollen. Die Staples-Märkte in Deutschland verfügen über entsprechende abgeschlossene Behälter mit Einwurfschlitz, in die die Kunden ihre Unterlagen einwerfen können. Ob Papierdokumente oder Datenträger wie Festplatten oder DVDs - die Behälter werden von Reisswolf abgeholt und in Hochleistungsschreddern vernichtet. Das Schreddern von Papierakten wird beispielsweise mit zwei Euro je Kilogramm beworben.

www.staples.de, www.reisswolf.de

Verwandte Themen
Die Ergebnisse sind Teil der Studie "IT-Zufriedenheit in europäischen Unternehmen", die Sharp in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide durchgeführt und erstmals im September 2016 veröffentlicht hat. (Bild: Sharp)
Unternehmen haben ein Motivationsproblem weiter
Wird der operative Einkauf zum Auslaufmodell? weiter
Mercateo
Mercateo setzt weiterhin auf profitables Wachstum weiter
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter