C.ebra

DMS Expo widmet sich Health-Bereich

Kliniken benötigen ein zuverlässiges Informationsmanagement. Wie das aussieht erfahren Besucher der DMS EXPO, Messe und Konferenz für Enterprise Content-, Output- und Dokumentenmanagement, und der IT & Business, Fachmesse für Software, Infrastruktur & IT-Services, vom 20. bis 22. September in Stuttgart.

Auf der DMS EXPO demonstrieren Aussteller, welche Möglichkeiten Enterprise Content Management (ECM) bietet, um patientenbezogene Daten zentral zur Verfügung zu stellen, damit sie dort abrufbar sind, wo sie benötigt werden. Eine Anwendung ist die digitale Patientenakte. Darin können durch die Einbeziehung von Krankenhausinformationssystemen und medizinischen Fachanwendungen Unterlagen wie Befunde, Briefe, Bilder und Protokolle zu einem Patienten gesammelt werden. Durch den Zugriff darauf sollen Ärzte und Pflegepersonal stets über aktuelle Informationen verfügen.

Über ein Format wie PDF/A soll sich eine Akte über Jahrzehnte hinweg sicher archivieren lassen. Dies ist für Kliniken sinnvoll, weil für deren Unterlagen oft eine Lebensdauer von zehn, teilweise sogar 30 Jahren und mehr gilt. Hier gibt die Marktstudie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation unter dem Titel „Digitale Langzeitarchivierung“ weiteren Aufschluss. Sie wird am 22. September um 16 Uhr im Fachforum 7.2 vorgestellt. Vorher, ab 12 Uhr, werden im Forum des VOI - Verband der Organisations- und Informationssysteme elektronische Signaturen thematisiert. Diese sind laut deutschem Signaturgesetz die Voraussetzung für die rechtssichere Archivierung klinischer Dokumente.

Das VOI-Forum bildet einen zentralen Anlaufpunkt auf der DMS EXPO, wenn es um Informationen geht, wie ECM zur Optimierung von Prozessen im Klinikalltag beitragen kann. So gibt das Competence Center Postbearbeitung des VOI am 21. September ab 10 Uhr Einblicke in die Themen Revisionssicherheit und Compliance in der Postbearbeitung, die automatische Post- und Rechnungsbearbeitung mit SAP und die elektronische Archivierung von Eingangspost.

Dazu hat auch die Themen- und Eventplattform BPM-Vision grundlegende Darstellungen auf ihrer Agenda. Expertenrunden diskutieren IT-Trends und Anwender berichten von erfolgreich umgesetzten Lösungen. Sie zeigen beispielsweise auf, wie durch eine Verbindung von Business Process Management mit Analyse-/Business-Intelligence-Techniken Prozesse transparent und das Leistungsvermögen überschaubar werden. Ergänzend dazu bildet die IT & Business passende BI-Lösungen ab. Aber auch das Thema IT-Sicherheit wird im Fachforum aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Beide Messen können mit einer Eintrittskarte besucht werden.

www.dms-expo.de, www.ITandBusiness.de

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter